Mülheim hat jetzt eine Schuldenuhr

Anzeige
Mülheim an der Ruhr: GS | Die AfD in Mülheim hat eine Schuldenuhr auf der Netzseite und im Schaufenster der Geschäftsstelle installiert, die aktuell zu jeder Zeit den wachsenden Schuldenstand der Stadt anzeigt. Und die haut den normalen Bürger um: Mit mehr als 8.000 Euro haftet jeder Bürger - vom Baby bis zum Über-100-Jährigen - für die Schulden der Stadt. Nur ganz Mutige stellen sich vor, die Beträge würden morgen einkassiert oder gepfändet ...

Die Riesenzahl für den Gesamtschuldenstand will erst einmal entziffert sein

Mit rasender Geschwindigkeit ändern sich die Euro-Stellen auf der Uhr und die Partei scheint zu hoffen, dass sich das Zahlenbild besser einprägt als das Hörensagen. Zumindest bei den Verantwortlichen für die Überschuldung der Stadt.

Mülheim ist pro Kopf die zweithöchst verschuldete Stadt in ganz NRW.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.