Doppelter Titelgewinn für den 1. BV Mülheim

Anzeige
Luca Folgmann, Westdt. Meister im Jungeneinzel U15
 
Marvin Datko und Chris Dargel (v.l.n.r.) , Westdt. Meister im Jungendoppel U15
Was für ein Erfolg für die Athleten des 1. BV Mülheim bei den Westdeutschen Meisterschaften! Von den Titelkämpfen in den Altersklassen U11 bis U19 kehrten sie mit der stolzen Ausbeute von zwei Titelgewinnen, zwei zweiten Plätzen und sieben Bronzemedaillen aus Oberhausen zurück.

Ein Großaufgebot von 22 Spielerinnen und Spielern trat für den Badminton-Bundesligisten bei dem prestigeträchtigen Wettkampf an, um in den Einzel- und Doppeldisziplinen die besten Nachwuchsathleten NRWs zu küren. Noch vor Wochenfrist haben es die Senioren des 1. BVM dem Nachwuchs vorgemacht, wie man Podestplätze bei Westdeutschen Meisterschaften einfährt. Am vergangenen Wochenende nahmen sich die jungen Sportler daran ein leuchtendes Beispiel.

Besonders in der Altersklasse U15 gab es einen wahren Medaillenregen. Zwei Meistertitel wurden durch Luca Folgmann und Chris Dargel errungen. Luca Folgmann schaltete auf dem Weg zu seinem Triumph in der Einzelkonkurrenz die beiden top gesetzten Spieler aus. Im Halbfinale setzte er sich gegen die Nummer 2 der Setzrangliste in drei Sätzen durch und im Endspiel siegte er gegen die Nummer 1 Chenyang Jiang (TV Refrath) mit 13-21, 21-19 und 21-15. Als amtierende deutsche Meister im Jungendoppel gingen Chris Dargel und sein Partner Marvin Datko (1. BC Beuel) als Favoriten in die Westdeutschen Meisterschaften. Und dieser Rolle wurden sie auch gerecht. Lediglich im Endspiel wurden die beiden gefordert und nach drei umkämpften Sätzen war die westdeutsche Meisterschaft unter Dach und Fach. In der gleichen Disziplin erreichte das Doppel Luca Folgmann / Moritz Rappen (1. BC Beuel) das Halbfinale und sicherte sich so Platz 3. An der Seite seiner Vereinspartnerin Laura Lin holte Chris Dargel seine zweite Medaille im Mixed U15. Das an Nummer 6 gesetzte Paar musste sich erst im Halbfinale geschlagen geben und belegte somit den Bronzerang. Der große Erfolg in der Altersklasse U15 rundete des BVM-Mädchendoppels Laura Lin und Karen Birte Jacobs durch ihren dritten Rang ab.

Mit jeweils drei Medaillen im Gepäck kehrten Malik Bourakkadi und Nils Dubrau aus Oberhausen zurück. Zu dem ganz großen Wurf reichte es für beide leider nicht. Als Doppelpaar scheiterten die am Mülheimer Landesstützpunkt trainierenden U13-Athleten erst im Finale. Im Jungeneinzel zogen beide in die Vorschlussrunde ein und teilten sich so den dritten Rang. Und auch im Mixed-Wettbewerb standen beide auf dem Treppchen. Zusammen mit seiner Vereinskameradin Emily Folgmann belegte Malik Bourakkadi ebenso den dritten Platz wie Nils Dubrau mit Elina Sonnenschein von RW Wesel.

Und selbst in der jüngsten Altersklasse gab es für den Mülheimer Traditionsverein einen Erfolg zu vermelden. Nach einem Freilos und zwei glatten Siegen erreichte Julia Meyer das Finale im Mädcheneinzel der U11er. Dort hingen die Trauben aber letztendlich doch zu hoch, so dass am Ende eine Silbermedaille der Lohn ihrer Leistungen war.

Daneben vertraten weitere 14 Kids die Farben des 1. BV Mülheim. Alle erreichten mindestens das Achtelfinale und schrammten teilweise nur knapp an den Podestplätzen vorbei.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.