Dortmund fest in Dümptener Hand!

Anzeige
Sieger: André Konrad Perschke
Mülheim an der Ruhr: RWE Sporthalle | Am Samstag, dem 10.10.2015, fand das Finale im Pokalturnier 2015 des Westfälischen Amateur-Box-Verbandes, Kreis Arnsberg, an.

Ausgerichtet wurde es durch den DBS 20/50 im Pädagogischen Zentrum des Helene-Lange-Gymnasium in Dortmund, welches eine sehr gute Kulisse für diesen Event darstellte.

Mit dabei waren auch zwei Dümptener Athleten und kurz zusammen gefasst könnte man sagen, zweimal blaue Ecke, zweimal gute Leistungen, zwei Siege… aber der Reihe nach.

Der erste Dümptener im Ring war André Konrad Perschke.

Es war das Debut des 18jährigen Dümptener, denn er bestritt seinen ersten Wettkampf überhaupt.

Konrad traf im Bantamgewicht der Jugend (bis 56 kg) auf Worawat Bunsong vom Boxsportverein Ibbenbüren und der Ibbenbürener legte los wie die Feuerwehr, suchte den stetigen Nahkampf und drängte Konrad an die Seile um mit Kombinationen Treffer zu landen.

Unbeeindruckt davon suchte der Dümptener aus der Ringmitte heraus das Geschehen zu bestimmen und die wilden Angriffe zu kontern. Im Verlauf der zweiten Runde stellten sich bereits konditionelle Probleme beim Ibbenbürener ein.

In der dritten Runde erhöhte nunmehr dann Konrad das Tempo, ließ seinem Kontrahenten keine Zeit mehr „zum Luft holen“, stellte ihm permanent in die Ecke und erzielte gute Treffer aus Körper-Kopf-Kombinationen. Letztendlich hatte die Ibbenbürener Ecke ein Einsehen mit der Überlegenheit des Dümpteners und gab den Kampf auf.

Sieger durch TKO-A: André Konrad Perschke!

Zweiter Dümptener an diesem Veranstaltungstag war Andreas Siminenko.

Er startete im Weltergewicht der Elite (bis 69 kg) und traf dort auf Giovanni Montalto vom Boxclub Altena.

Andreas nutzte über drei Runden lang geschickt seine Reichweitenvorteile aus einer stabilen Deckung heraus, konnte immer wieder durch Kombinationen aus Führungs- und Schlaghand gefallen und punkten.

Andreas war an diesem Tag einfach zu stark für den Altenaer, konnte alle drei Runden mit einer guten Leistung und gutem Distanzboxen für sich entscheiden. Dies sahen auch die Kampfrichter so.

Sieger nach Punkten: Andreas Siminenko!
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.