Es ist passiert.....Deutscher Meister 2018: Malek Semmo!

Anzeige
Geschafft...: Deutscher Meister 2018: Malek Semmo!
Mülheim an der Ruhr: innogy Sporthalle | Am Sonntag, dem 13.05.2018, machte Malek Semmo den Wahnsinn perfekt.

Der 14jährige Dümptener der seit dem 09.05.2018 im Sport- und Bildungszentrum Lindow verweilte, stieg als neuer Deutscher Meister im Halbmittelgewicht der Kadetten (U15) aus dem Ring.

Malek konnte bis dahin durch eine gute Turnierleistung überzeugen und sich sein Finalticket sichern.

Im Finale stand ihm dann der Landesmeister Zellem Khadiev aus Bremen gegenüber.

Als er dann am Sonntag gegen 13:00 Uhr in den Ring stieg, hofften seine Heimtrainer, dass er an seine bisherigen Leistungen anknüpfen könnte.

Und er konnte. Mit Gongschlag zur ersten Runde stellte er die Weichen auf Sieg. Während sich in der ersten Runde noch die beiden Kontrahenten zeitweise auf Augenhöhe befanden, boxte Malek ab der zweiten Runde cleverer.
Aus schönen Meidbewegungen heraus konterte er die Aktionen seines Gegenübers und ließ selber kaum mehr Treffer zu. Er agierte aus einer sicheren Distanz, mit gutem Auge und einer geschlossenen Deckung.

Über seinen linken Jab setzte er dann gezielt die Schlaghand ein und punktetet sich stetig auf den Punktezetteln nach vorne.

In der dritten Runde setzten dann Beide noch einmal alle auf eine Karte und erhöhten das Tempo, aber auch hier behielt der Dümptener die Oberhand, sein Gegner fand nicht wirklich ein Konzept an Malek heranzukommen.

Nach drei kurzweiligen Runden warteten die Dümptener, die mit ihren Athleten und Athletinnen schon einige „schräge Urteile“ bei Deutschen Meisterschaften hinnehmen mussten, auf das Urteil.

Aber die Kampfrichter sahen es an diesem Tag auch nicht anders: Sieger nach Punkten, 5:0, und somit neuer Deutscher Meister: Malek Semmo!

Mülheim hat wieder einen Deutschen Meister im olympischen Amateurboxen!

Mit Pokalen, Urkunden, Medaillen und jede Menge Stolz trat man dann am späten Nachmittag die Rückreise an.

Insgesamt stellte die Auswahl aus Nordrhein-Westfalen auch den besten Landesverband, denn 6x Gold, 2x Silber und 4x Bronze dekorierten den Reisebus, was dann auch folgerichtig den Pokal für den besten Landesverband bedeutete.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.