Gute Resultate bei der Westdeutschen Meisterschaft für Ruhrwacht Rennsportler

Anzeige
Das Rennsportteam der DJK Ruhrwacht
Beim den Westdeutschen Meisterschaften der Kanurennsportler erzielte das Team der DJK Ruhrwacht gute Resultate. Die besten Ergebnisse lieferte Niklas Nied mit drei Vizemeisterschaften bei seinen Starts im Einer-Kajak der Jugend. Auch Till Osterkamp und Simon Kocks paddelten im Zweier-Kajak der Altersklasse 12 zum Titel des Vizemeisters über die 2000m Langstrecke. Weitere Medaillen sicherte sich der DJK-Nachwuchs beim Kanumehrkampf und den Schülermehrkämpfen der 7 bis 11jährigen Kanuten.

Zu den drei Vizemeisterschaften fügte Niklas Nied im Einer-Kajak über die 200m Sprintdistanz noch einen fünften Platz im Finale hinzu. Mit diesen Ergebnissen platzierte sich Niklas Nied hinter dem Favoriten Tobias Heuser vom AKC Oberhausen auf den 2. Platz in der Rangliste der NRW-Jugendfahrer und wurde vom NRW Trainerrat für das Auswahlteam nominiert, dass bei den Deutschen Kanurennsport-Meisterschaften vom 21.08.2016 bis zum 28.08.2016 in Brandenburg. Bevor es zu den nationalen Titelkämpfen auf den Beetzsee geht, findet noch ein Vorbereitungslehrgang vom 04.08.2016 bis zum 14.08.2016 statt. Im Rahmen dieser gemeinsamen Trainigsmaßnahme werden überwiegend die Mannschaftsboote im Zweier – und Vierer-Kajak eingefahren.

Ihre ersten Meisterschaftsmedaillen in ihrer sportlichen Karriere erkämpfen sich Till Osterkamp und Simon Kocks im Zweier-Kajak der Altersklasse 12 über die 2000m Distanz. Über die 500m Kurzstrecke folgte im Finale noch ein respektabler 4. Platz. In der Gruppe der Altersklasse 13 erkämpfte sich Till Osterkamp beim Kanumehrkampf, zu dem ein spezifischer 100m Paddelsprint, ein 1000m Langstreckenwettbewerb sowie die athletischen Übungen 1500m Lauf, die Schnellkraftübungen Basketballdruck und Standweitsprung zählten, den dritten Platz. Im Einer-Kajak folgte für Till Osterkamp noch ein 5. Platz im Endlauf.

Beim Schülermehrkampf belegte Jette Glasow den Gesamtsieg in der Altersklasse 7 nach den vier Einzeldisziplinen 1.000m Langstreckenpaddelwettbewerb, einem Geschicklichkeitsparcour mit anschließendem 100 Sprint sowie einem 800 Laufwettkampf. Hana Hoffmeister konnte den zweiten Platz im Gesamtklassement der Altersklasse 10 erkämpfen. Ihre Vereinskollegin Mara Osterkamp komplettierte mit ihrem zweiten Rang in der Altersklasse 8 die Nachwuchserfolge der DJK Ruhrwacht. In der männlichen Altersklasse 10 kamen Finn Glasow mit einem 5. Platz und Yannick Glittenberg mit einem 6. Rang durch ihre vielseitigen sportlichen Fähigkeiten zu einem Resultat im vorderen Teilnehmerfeld.

Hanna Hoffmeister und Angelian Polzin paddelten mit ihrem vierten Platz im Zweier-Kajak der weiblichen Schüler B über die 2000m Langstrecke knapp an einer Medaille vorbei. Über die 500m Kurzstrecke kam das DJK-Duo auf dem 8. Finalplatz über die Ziellinie.

Gute Platzierungen im Einer-Kajak erzielten Gerwin Hammelsbruch (6. Platz Schüler A, 2000m), Maike Tesar (6. Platz, weibl. Schüler A, 2000m), Nicolas Meiss (8. Platz, Schüler A, 2000m) und Timo Vöing (10. Platz, Jugend, 2000m).
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.