Nordrhein-Meisterschaft – 3 Mülheimer holen Titel

Anzeige
  Mülheim an der Ruhr: RWE-Halle | Die Nordrhein-Meisterschaft biegt auf die Zielgerade ein. Der BC Mülheim-Dümpten gab den Auftakt zur Ersten der beiden Finalrunden. Dessen 1. Vorsitzender, Jürgen Teschke, wünschte sich eigentlich nur viele Zuschauer und gutes Boxen für die Veranstaltung. Teschkes Wunsch wurde erhört. Eine rappelvolle RWE-Halle, erstklassige Stimmung und rasanter Boxsport war der Lohn für die vielen Stunden Arbeit, die Teschke und sein Team in die Veranstaltung investierten.
Die Meisterschaft glich einem Länderkampf, denn in zehn der zwölf Paarungen gingen glänzend aufgelegte Holländer an den Start. Einer von ihnen war Gradus Kraus, dem das Kämpfen im Blut liegt, denn Gradus‘ Vater ist der mehrfache K1-Weltmeister Albert Kraus.
Oberhausens Paul Overhof bekam die kleine Kampfmaschine aus Holland nicht zum Stehen. Zweimal wurde Paul angezählt. Grund genug für den Ringrichter, den Kampf vor dem regulären Ende zu stoppen.
Leon Kehl, der jüngste der vier Mülheimer Starter, bekam ebenfalls einen Holländer vor die Fäuste. Sein bedingungsloser Angriff war die richtige Strategie, um Assens Carlo Klouwen beizukommen. Aus der Doppeldeckung drückte Leon nach vorn und
zog knackige Kombinationen zum Kopf und Körper. Sein Punktsieg war nie gefährdet.
Kilat Hallie aus den Niederlanden gegen Mülheims Orkun Ülker, das waren die Kontrahenten im Schwergewichts-Finale. Und die Beiden ließen es richtig krachen. Kopf an Kopf standen sie sich gegenüber und zogen aus der Doppeldeckung heftige Schläge ab. Dabei gönnten sie sich keine Pause. Hallie übernahm den Angriff und versuchte durch Körperhaken zu punkten. Für viele sah der Niederländer wie der neue Nordrheinmeister aus, doch Hallie schlug viel mit der Innenhand und Innenhandschläge gehen nicht in die Punktewertung ein. Folgerichtig erklärte die Jury den Mülheimer Ülker zum neuen Schwergewichts-Champion.
Im Jugend-Weltergewicht boxten Bottrops Nationalstaffelboxer Alexander Kupreenko und der mehrfache holländischen Meister, Sammy Wagensveld, um den Titel. Kupreenkos Körpersprache signalisierte unstrittig: Den Sieg lass ich mir nicht nehmen. Der Bottroper wechselte nach dem ersten Gong auf die Überholspur und bohrte sich über die Schlaghand in den Mann. Durch seine zwingenden Attacken ließ Kupreenko Wagensveld keine Chance, eine effektive Verteidigung aufzubauen. In der letzten Runde brachte Kupreenko den Niederländer mit einer schweren Schlaghand zum Wackeln, aber Wagensveld überstand die bedrohliche Situation.

Mülheim hat einen neuen Boxverein. Für die Bullsports ging Tyree Nwokorie im Halbschwer an den Start. Wie alle Mülheimer hatte auch er einen niederländischen Gegner. Nwokorie bestritt gegen Moni Gatev seinen ersten Kampf und der hatte es in sich. Blitzschnell schoß der Bullsports-Boxer nach vorne und hatte den Niederländer an den Seilen, wo er ihn sofort fest tackerte. Mehrfach verlor Gatev seinen Mundschutz. Ein sichtbares Zeichen dafür, dass Nwokorie ihn schwer getroffen hatte. Damit holte Nwokorie den dritten Titel nach Mülheim.

Der BC Mülheim-Dümpten hat einen Livestream der Kämpfe übertragen. Die Aufzeichnungen gibt es auf www.boxnrw.de zu sehen.

Alle Ergebnisse:
48Kg/Kad: Gradus Kraus, Xhofleer-NL, TKO Rd2. über Paul Overhof, RF Oberhausen (Finale)
54kg/Kad: Brian Vossen, Xhofleer-NL, PS über Daniel Kvitka, Leverkusen (Finale)
59kg/Kad: Oleg Frey, FK Mönchengladbach, PS über Lors Dachiev, ABC Homberg
57kg/Jun: Leon Kehl, BC Mülheim, PS über Carlo Klouwen, Assen-NL (Finale)
66kg/Jun: Willem Jongmanns, Aleco-NL, PS über Tristan Deusing, Weseler BC (Finale)
75kg/Jun: Kaan Erkhol, FK Mönchengladbach, PS über Can Kurum, ASV Einigkeit Bocholt
91KG/Män: Orkun Ülker, BC Mülheim, PS über Kilat Hallie, Albert Cuyp-NL (Finale)
60Kg/Jug: Laurens Riteco, Aleco-NL, PS über Devin Yildirim, SW W-Hamborn (Finale)
69kg/Jug: Alexander Kupreenko, BF Bottrop, PS über Sammy Wagensveld, de Voltreffer-NL (Finale)
81kg/Jug: Tyree Nwokori, Mülheimer Bullsports PS über Moni Gatev, Boxing-University-NL (Finale)
60kg/Män: Ümut Aydin, Xhofleer-NL, PS über Harun Aktas-Baier, BC Mülheim (Finale)
64kg/Män: Aito Koster, Golden Gloves-NL, PS über Muhammet Karatag, Leverkusen (Finale)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.