Stark in Duisburg!

Anzeige
Youssef und Mohammed Haimami sowie Trainer Paul Weizel
Mülheim an der Ruhr: RWE Sporthalle | In starker Verfassung präsentierte sich Mohammed Haimami am Samstag, dem 21.03.2015, in Duisburg-Walsum.

Der Walsumer Boxclub hatte zum "Boxen gegen Rassismus" aufgerufen und diesem Ruf waren mehrere Vereine aus ganz Nordrhein-Westfalen und darüber hinaus gefolgt und so erlebten die Zuschauer in der Dreifachturnhalle Driesenbusch in Walsum eine hervorragende Veranstaltung mit über 20 Wettkämpfen.

Aus Dümptener Sicht waren an diesem Tag Starts von Alexander Hepp sowie den Brüdern Youssef und Mohammed Haimami vorgesehen.

Letztendlich stieg jedoch nur Mohammed Haimami in den Ring und die beiden anderen Dümptener "gingen leer" aus, da die vorgesehenen Gegner krankheitsbedingt verhindert waren.

Mohammed traf im Federgewicht (bis 54 kg) der Kadetten (U15) auf Daniel Kvitka vom TSV Bayer Leverkusen und zeigte, dass er für die kommenden NRW-Meisterschaften "gut gerüstet" ist.

Der Dümptener bestimmte alle drei Runden das Geschehen im Ring und boxte aus guter Distanz, setzte seine Führungshand klug ein und konnte sehenswerte Konter setzen.

Der Leverkusener versuchte seinerseits Druck auszuüben und stetig die Distanz zu überwinden, so dass die Zuschauer in diesem Kampf voll auf "ihre Kosten" kamen.

Beide Athleten boxten eine gute Leistung wobei der Dümptener an diesem Tag einfach zu stark für den Leverkusener war.

In der dritten Runde erhöhte Mohammed dann seinerseits den Druck, steigerte das Tempo noch einmal und konnte nun auch seinen Körper- und Kopfhaken etablieren.

Nach drei Runden stand fest:

Sieger nach Punkten: Mohammed Haimami!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.