Ein Symbol verschwindet, das letzte Stündlein der Friedenseiche

Anzeige
9:46 die Fledderung schreitet voran
Neukirchen-Vluyn: Friedenseiche | Unter großer Anteilnahme der Neukirchener Bürgerinnen und Bürger wurde die 1872 gepflanzte Friedenseiche 'gefällt'. Der Baum wurde Ast für Ast zerlegt. So manches Mal musste ich hören, dass die Bürger an der Beseitigung des Baumes, der laut Gutachten Pilzbefall hatte, zweifelten.
Aber Sicherheit geht vor! Hier ging es nicht um Interessen Einzelner, denen der Baum im Weg stand, sondern um die Standfestigkeit des Baumes bei Sturm

letzte Bilder dieser schönen Eiche, siehe
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2 1
1 2
1
1
1
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
12 Kommentare
31.199
Fritz van Rechtern aus Neukirchen-Vluyn | 28.04.2016 | 16:11  
9.271
Jochen Menk aus Oberhausen | 28.04.2016 | 16:41  
50.503
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 28.04.2016 | 19:39  
163.034
Armin Mesenhol aus Kamp-Lintfort | 28.04.2016 | 22:00  
31.199
Fritz van Rechtern aus Neukirchen-Vluyn | 29.04.2016 | 06:05  
50.503
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 29.04.2016 | 07:46  
163.034
Armin Mesenhol aus Kamp-Lintfort | 29.04.2016 | 07:52  
7.164
Rüdiger Pinnig aus Neukirchen-Vluyn | 29.04.2016 | 08:10  
163.034
Armin Mesenhol aus Kamp-Lintfort | 29.04.2016 | 11:22  
7.164
Rüdiger Pinnig aus Neukirchen-Vluyn | 29.04.2016 | 11:48  
27.989
Elmar Begerau aus Kamp-Lintfort | 29.04.2016 | 14:01  
7.164
Rüdiger Pinnig aus Neukirchen-Vluyn | 29.04.2016 | 17:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.