Opa Hausen übernimmt Patenschaft für Schildkröte Rudi Rotwange

Anzeige
Opa Hausen mit Schildkröte Rudi
Zwei alte Seelen haben am Dienstag im SEA LIFE Oberhausen zusammengefunden: Als Oberhausens kuscheligstes Maskottchen durfte Opa Hausen gestern die erste Schildkröte in die neue Themenwelt des Aquariums setzen. Ebenso wie die 200 Mio. Jahre alten Schildkröten hat er schon viel erlebt und gesehen, deshalb durfte er am 28. März die Patenschaft für „Rudi Rotwange“, eines der niedlichen Panzertierchen, die ab April das „Abenteuer Schildkröte“ bewohnen, übernehmen. „Als mich die vom Sealife gefracht haben, ob ich Pate werden will, dachte ich direkt: na sicher. Nen schwatten Anzuch hab ich und Mafia-Filme mach ich auch gerne. Aber dat meinten die doch nich. Ich soll Pate füre ne Schildköte werden“. Schließlich sind die beiden sich so ähnlich: Klein und gemächlich, mit einem großen Mundwerk und vielen Fans, die gar nicht genug von ihnen bekommen können. Und eine Weisheit können die beiden teilen: Wer es ruhig angehen lässt, lebt länger! Der Opa genießt seit seinem Renteneintritt das Leben und schaut sich im Ruhrgebiet nach schönen Plätzchen um. Über seine Erlebnisse berichtet er auf seiner eigenen Facebookseite – im Ruhrpott-typischem Stil. Opa Hausen brauchte nicht lange überlegen, welchen Namen die Rotwangenschildkröte bekommen soll: „Dat is doch wohl klar: Rudi soll die heißen. Genau wie ich.“
Im „Abenteuer Schildkröte“ kann er auf seine alten Tage noch etwas Lernen, denn viele interaktive Elemente informieren die Besucher über Wissenswertes rund um die süßen Urtiere. Ungemütlich wird es selbst beim Einsetzen der Schildkröte ins Becken nicht: Zwar können die kleinen Schapper auch zubeißen, doch Opas Arbeiterhände können einiges ab.
Nach und nach werden in den nächsten Tagen auch die anderen Schildkröten in das Abenteuer einziehen, denn in einer Woche soll die neue Themenwelt offiziell eröffnet werden. So zieht neben der Rotwangen- auch eine falsche Landkarten-Höckerschildkröte in die Aquarien ein. Zudem beziehen noch zwei besonders außergewöhnlich erscheinende Panzertiere ihr neues Zuhause: Die Dornrand-Weichschildkröte (Foto) sowie die langhalsige Siebenrock-Schlangenhalsschildkröte, die mit ihrer Anatomie ihres Gleichen suchen. Doch nicht nur in der neuen Themenwelt, sondern auch in weiteren Becken des größten SEA LIFE Aquarium Deutschlands lassen sich Schildkröten entdecken. Neben der rund 135kg schweren Grünen Meeresschildkröte Twiggy können auch die kleinen europäischen Sumpfschildkröten beobachtet werden. Diese sind Teil eines Auswilderungsprojektes, welches das SEA LIFE Oberhausen schon seit vielen Jahren gemeinsam mit dem NaBu umsetzt. „Ich komm gez jedet Jahr am 28.03 innen Sealife nach Oberhausen. Is klar. Son Patentach will ja gefeiert werden. Aber ich glaub, nen Kuchen brauch ich nich mitbringen – eher ein paar Fischstäbchen, oder sowat“.

Dirk Trachternach
Fotos: Peter Schütte

Alle Erlebnisse des Opa Hausen sind auf seiner Facebookseite zu finden!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.