2. Herren der 69ers siegt mit (fast perfekter 2. Halbzeit) 73-24 bei MTG Horst 2

Anzeige
1. Kreisliga Herren MTG Horst 2 - Sterkrader 69ers 2 24-73 (20-35)

Zuerst die gute oder die schlechte Nachricht, wird man ja oft gefragt. Eine Studie aus den USA sagt, dass 78% lieber erst die schlechte Nachricht hören wollen und weil wir gerade bei Quoten sind, hier der Hammer vorab: Die 69ers II trafen gegen MTG Horst II von der Freiwurflinie nur 27%. Erschütternd schlecht. Die gute Nachricht: Das Spiel konnten die Sterkrader trotzdem mit 73-24 dominieren und zwar derart, dass die Gastgeber aus Essen im der kompletten 2. Halbzeit nur 4 Punkte erzielten.

Ein 15-2 Viertel und ein 23-2 Viertel waren Zeichen der Dominanz, die die 2. Herren des TC an diesem Sonntagnachmittag so deutlich wie nie zuvor ausübte. Mit einer 35-20 Führung aus Halbzeit 1 konnte das Team um den defensiv bärenstarken Captain Florian Brockhoff schon zufrieden sein. Sebastian Celik hatte nach 20 Minuten bereits 16 Punkte gesammelt. Allein ein paar Dreier der MTG II hielten das Spiel noch halbwegs offen bis zur 17. Minute als es 24-19 für TC Sterkrade II stand.

Es folgte ein Wirbelwind aus Verteidigung und Angriff. Der an diesem Tag ebenfalls sehr gut aufgelegte Glenn Quijano umlief die Spieler des MTG Horst II wie Trainingsstangen, schloss selbst ab oder fand einen Mitspieler. Das schnelle Passspiel bereitete der Truppe von Coach Marek Lüers sichtlich Freude. Die oben genannte schlechte Nachricht spielte dann zum Glück keine Rolle mehr, zumal die 69ers wirklich alles versuchten um diese vermeintlich leichtesten Punkte von der Linie zu erzielen. Als selbst Wurfhandwechsel gleich mehrerer Spieler nichts brachten, gab es die 2. Herren einfach auf und tat es damit dem MTG Horst II gleich, der resignierend gerade noch den Ehrgeiz besaß, das letzte Viertel nicht mit Null Punkten abzuschließen und in letzter Sekunde den einzige Korb erzielten.

Ein mit Highlights gespicktes Spiel macht Lust auf das nächste Heimspiel am Freitag Abend um 20:30 Uhr in der Günther-Scholz-Halle am Freiherr-von-Stein Gymnasium.


Es spielten (Punkte - FW/FW Treffer):

Fabian Seitz (4 - 2/2)
Tunahan Arslan (12 - 3/13)
Glenn Quijano (18 - 1/1)
Sebastian Celik (22 - 2/4)
Christopher Sons
Christian Kindt (4 - 0/3)
Florian Brockhoff (1 - 1/4)
Sebastian Hünting (4 - 0/2)
Jens Vishcher
Patrick Nikolai (8 - 1/4)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.