Can Güler aus dem Taiko Dojo bei Karate Europameisterschaft in Baku vertreten

Nicht nur die Medienlandschaft sucht seinen Star in Baku: Vergangenes Wochenende fanden in Baku/Aserbaidschan die 39. Europameisterschaften der Jugend und Junioren sowie der U21-Europacup im Karate statt. Hier wurden die Besten Europas gesucht und auch ein Athlet aus Oberhausen durfte Deutschland dort vertreten. Bundeskaderathlet und amtierender Deutscher Meister Can Güler aus dem Taiko Dojo startete dort zusammen mit dem deutschen Nationalteam. Über 1200 Sportler aus 46 Nationen waren in Baku vertreten, um im Kampf um den EM-Titel gegeneinander anzutreten. Die 29 Sportler aus Deutschland wurde von den fünf amtierenden Bundestrainern betreut und machten sich mit einigen Favoriten Hoffnungen auf den Titel.
Für den Taiko Sportler Can Güler fing es in der ersten Runde nach einem klaren Sieg gegen Mazedonien sehr gut an. In der zweiten Runde unterlag er jedoch nach einem Pflichtentscheid mit 0:0.
Nach knappen und spannenden Begegnungen konnte am Ende das deutsche Team einen EM-Titel, einen Vize-EM-Titel und zwei Bronze-Medaillen mit nach Hause bringen. Beim U21 Europacup erreichte Deutschland einen dritten Platz. Für Oberhausens Trainer Detlef Tolksdorf war aber die Teilnahme seines Schülers ein riesiger Erfolg und Bestätigung des Trainings, denn mit Can Güler war nun zum zweiten Mal in Folge ein Taiko Schüler bei der EM der Jugend und Junioren vertreten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.