Erfolge für Oberhausener Leichtathletik-Nachwuchs

Anzeige
Kreis-Hallenmeisterschaft Oberhausen 2017
Am vergangenen Sonntag wurden in Oberhausen wieder die regionalen Kreishallenmeisterschaften der Klasse U10 und 12 ausgetragen. Rund 120 Athletinnen und Athleten aus fünf Oberhausener und einem Bottroper Verein kämpften um die Titel im Dreikampf (30m-Sprint, Hoch-Weitsprung, Medizinballstoß) und Vierkampf (zzgl. Hochsprung). Trotz starker Konkurrenz aus Bottrop, konnten Oberhausener Athleten insgesamt neun Titelgewinne verbuchen.
Die kleinsten Teilnehmerinnen waren die Mädchen der Klasse W8. Dritte – knapp hinter zwei Bottroper Athletinnen – wurde Billie Brüning (LAV Oberhausen) mit 1012 Punkten. Es folgten Finja Plumpowski (TuS Grün-Weiß Holten, 978 Pkt.) und Sophie Hentschel (LAV, 968 Pkt.). Bei den Jungs der Klasse M8 belegten drei LAV-Athleten die ersten Plätze: den Titel holte sich Simon Wagener mit 1042 Punkten. Es folgten Lennard Herfurth (1018 Pkt.) und Jonas Ziegler (995Pkt.). In der Klasse W9 holte sich Nele Tewes (1190 Pkt.; LAV) mit nur acht Punkten Vorsprung den Titel vor Ronja Skorcz (Turnerbund Oberhausen). Dritte wurde Sophia Lippert (LAV, 1153 Pkt.). Unter anderem mit einem Stoß über 6,88m setzte sich Ben Goddinger (LAV) mit 1245 Pkt. an die Spitze der Klasse M9. Den Vizetitel holte sein Vereinskolleg Mathies Dalkowski (1193 Pkt.). Lenny Strate (TB OB, 1125 Pkt.) kam auf den Bronze-Rang. Bei den Schülerinnen der W10 sicherte sich Karlotta Lenau (LAV) sowohl den Titel im Dreikampf (1356 Pkt.) als auch im Vierkampf (1553 Pkt.) mit übersprungenen 1,03m. Vereinskollegin Sarah Scholz erzielte jeweils Silber (1305/1523 Pkt.). Dritte im Dreikampf wurde Amy Hentschel (LAV, 1298 Pkt.), im Vierkampf war es Linda Peters (LAV, 1493 Pkt.). Bei den Schülern der M10 teilten drei LAV-Athleten die ersten Plätze sowohl im Dreikampf als auch im Vierkampf unter sich auf. Sieger in beiden Wettbewerben war Thorben Heisterkamp (1346/1617 Pkt.), der unter anderem 1,12m übersprang. Auf Rang zwei landete jeweils Felix Bergforth (1268/1521 Pkt.). Den dritten Platz belegte jeweils Jaden Oster (1212/1483 Pkt.). Bei den Schülerinnen W11 konnte Laura Machado (LAV, 1400 Pkt.) den Sieg im Dreikampf für sich verbuchen. Im Vierkampf musste sie den ersten Platz Anna Franz überlassen (1696 Pkt.). Die zweiten Plätze belegten sie dann jeweils andersherum: Anna mit 1374 Pkt. im Dreikampf und Laura mit 1681 Pkt. im Vierkampf. Rang drei belegte jeweils Nike Heue (LAV, 1363/1665 Pkt.). Bei den Schülern der M11 startete Luis Herfurth (LAV) leider allein im Vierkampf. Er übersprang 1,12m und sammelte insgesamt 1525 Punkte. Im Dreikampf musste er sich mit 1254 Punkten knapp Jamen Mandus Wien (SG Tackenberg) geschlagen geben, der sich mit 1274 Punkten den Titel holte. Fünfter im Dreikampf wurde Samuel Blum (LAV, 894 Pkt.).
Nach den Siegerehrungen im Drei- und Vierkampf wurde die Halle schnell umgebaut für die abschließenden Rundenstaffel-Läufe. Hier lieferten sich die Teams unter dem Beifall der Zuschauer noch einmal spannende Rennen. Die LAV-Staffeln waren dabei sehr erfolgreich: Bei den Schülern M9 siegte die LAV-Staffel I mit Lennard Herfuhrt, Wagener, Dalkowski und Goddinger in 1:06,6min. Auch die LAV-Jungen der M11 siegten mit der ersten Staffel-Mannschaft (Kukwa, Heisterkamp, Oster, Luis Herfurth) in 1:02,11min. Den Silber-Rang erzielte hier die Staffel des TB Oberhausen (Groll, Strate, Kahraman, Holl). Daneben gab es zweite Plätze für die Mannschaft I der W9 (Lippert, Keller, Tewes, Hentschel) sowie für die Mannschaft II der W11 (Scholz, Peters, Machado, Heue).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.