Knapp verloren!

Anzeige

Jugendregionalliga 2 U15: Sterkrade 69ers : VSTV Wuppertal 58:60


Nach dem Sieg letzte Woche in Barmen galt es für unsere U15, diese gute Leistung im Heimspiel gegen VSTV Wuppertal zu bestätigen. Von Anfang an entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit dem etwas besseren Start für unsere Gäste aus Wuppertal (1. Viertel 10:13). Im zweiten Viertel legten die 69ers eine Schüppe drauf und erspielten sich immer mehr Vorteile – insbesondere auf den großen Positionen. Das gute Viertelergebnis von 24:19 (Halbzeit 34:32) hätte bei konsequenter Ausnutzung von einfachen Würfen aber noch deutlicher ausfallen können.
In der zweiten Halbzeit blieb das Spiel weiterhin eng. In dieser Phase schlichen sich aber leider vermehrt einfache Fehler ins Spiel der 69ers. Trotzdem schaffte es Wuppertal nicht, sich entscheidend abzusetzen. So ließ das Ergebnis von 50:49 für VSTV am Viertelende noch alle Möglichkeiten für den Schlussabschnitt.
Darin legte das Team aus Wuppertal immer vor. Unsere 69ers schafften es bis in die Endphase nicht, trotz vorhandener Chancen auszugleichen oder in Führung zu gehen. Stattdessen wurden leider zwei TC-Spielerinnen kurz vor Schluss ausgefoult. So ging es beim Stand von 58:57 für unsere Gäste in die letzte Minute. Es folgte ein eigener Angriff mit Foul und zwei Freiwürfen, von denen einer getroffen wurde – Ausgleich 58:58. Der nächste Wuppertaler Angriff konnte auch nur durch ein Foul mit anschließenden zwei Freiwürfen, die aber nicht getroffen wurden, gestoppt werden. Der Ball blieb trotzdem bei Wuppertal mit erfolgreichem Abschluss – 58:60. Da leider keine Auszeit mehr zur Verfügung stand, ging es direkt in den Angriff mit neuerlichem Foul und zwei Freiwürfen, die nicht ihr Ziel fanden. Trotzdem blieb der Ballbesitz bei den Sterkraderinnen und die Chance auf den letzten Wurf, der aber leider nicht treffen sollte.
So war am Ende Wuppertal das glücklichere von zwei toll kämpfenden Teams und gewann mit 60:58.

Fazit: Trotz einer sehr starken kämpferischen Leistung hat es leider nicht gereicht. Das Spiel hat aber wiederum gezeigt, dass unsere U15 immer mehr als Mannschaft auftritt. An individuellen Schwächen muss jede Spielerin weiter hart im Training arbeiten.

Es spielten: Sophie (15), Theresa (1), Enya, Jana (4), Kathi (10), Leo (5), Gizem, Louisa (19), Karin (4), Meret
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.