Niederlage im Derby

Anzeige

Landesliga II Damen

NB Oberhausen 3 – Sterkrade 69ers 59:50

Nach dem vermasselten Saisonauftakt stand für die Damen 1 der Sterkrade 69ers direkt das Duell mit dem Lokalrivalen NB Oberhausen auf dem Programm. Nicht genug, dass man erneut auf einige Stammspielerinnen verzichten musste, galt es diesmal zusätzlich noch das Fehlen von Trainerin und Co-Trainer(n) zu verkraften. Kein guten Voraussetzungen für die 69ers-Damen, doch umso größer ihre Motivation.

Der Start in die Partie verlief jedoch auf beiden Seiten sehr verhalten. Von Beginn an machten die routinierten Gastgeberin
nen klar, dass sie nicht gewillt waren auch nur einen einzigen einfachen Korb herzuschenken. So war es bereits typisch für den Rest des Spiels, dass die TC-Damen an der Freiwurflinie die erste Führung der Partie erzielten. Schlechte Wurfquoten und leichte Fehler auf beiden Seiten sorgten im Folgenden dafür, dass das Spiel zwar punktearm aber enorm spannend blieb. Nach dem zwischenzeitlichen 4:4 nach 5 Minuten gelang Van Gelder zwar mit einem Dreier zwar ein kleines Ausrufezeichen, doch die NBO-Damen setzen ihr Spiel unbeirrt weiter fort und gingen mit minimaler Führung in die Viertelpause (14:12).

Im zweiten Durchgang schickten die New Baskets die Gäste konsequent weiter an die Linie. Die Freiwürfe fielen zwar hochprozentig für die 69ers, doch aufgrund eines phasenweise schwachen Reboundverhaltens und individuellen Fehlern in der Defense, reichte es leider nur zu einer knappen 26:27-Halbzeitführung für die Gäste.

Im Vergleich zum ersten Saisonspiel kamen die Sterkraderinnen nach der Pause dann zwar deutlich besser zurück ins Spiel, doch NBO nutzte die Gunst der Stunde die in dieser Phase recht junge Formation auf dem Feld stärker unter Druck zu setzen. Die resultierenden leichte Fehler in Offense und Defense ließen den Spielfluss der 69ers mehr und mehr stocken, was dazu führte, dass die Gastgeberinnen sich in der 27. Spielminute einmal mehr auf fünf Punkte absetzen konnte. Doch im Gegensatz zu den vorherigen Führungen gelang es den Sterkraderinnen diesmal nicht diesen NBO-Lauf sofort zu kontern.

Mit zwar lediglich vier Punkten Rückstand ging es für die 69ers ins Schlussviertel, doch wollte in den letzten zehn Minuten das Zusammenspiel einfach nicht mehr vernünftig gelingen. In der Defense ließ man dem Gastgeberinnen zu lange zu viel Raum, wodurch diese ihr Wurfglück von außen fanden. Da zu allem Überfluss von den zwanzig Freiwürfen der Gäste im letzten Viertel nur noch zehn ihr Ziel fanden, ging der erste Derbysieg in dieser Saison am Ende leider verdientermaßen an die Damen der NB Oberhausen.

Es spielten

Boms, Van Gelder (11 Punkte / 1 Dreier), Sobzak (6), Reinhardt (16), Schuffert, Wencki (8), Kostakopulos (6), Zwingmann (1), Janzon (2)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.