World Cup Kanu Marathon- Alstadener Sportler in Portugal erfolgreich

Anzeige
World Cup Kanu Marathon- Alstadener Sportler in Portugal erfolgreich
4. und 5. Platz für Tobias Heuser und Natalie Mengede

Gute Ergebnisse und wichtige Erfahrungen konnten Natalie Mengede, Nina Zivny, Tobias Heuser und Sebastian Lück beim Kanu- Marathon World-Cup im im portugiesischen Vila de Prado (Braga) einfahren. In den Kurzmarathons über die 3,6km Distanzen, bestehend aus 3 Runden und 2 Laufportagen konnte sich Tobias Heuser als 3. des Vorlaufes im Finale platzieren. Hier startete er als eines von 3 verbliebenen deutschen Booten und belegte hier im Endspurt als 2. Deutsches Boot einen knappen 4. Platz. Im Rennen der Damen Junioren waren mit Natalie Mengede und Nina Zivny lediglich 2 deutsche Boote vetreten. Hier holte sich Natalie Mengede hinter den über diese Strecke dominierenden und als Team agierenden 4 Britinnen den 5. Platz. Nina Zivny belegte nach einer Kenterung und Wiedereinstieg Rang 9.
Im "klassischen" Marathon hatten die beiden Damen eine Distanz von 18,9km zu überwinden. Nina Zivny belegte hier als erstes deutsches Boot nach 1 Stunde und 44 Minuten Platz 15, Natalie Mengede belegte Platz 18. Auf der 22,5km langen Strecke der Herren Junioren mussten Tobias Heuser und Sebastian Lück das Rennen vorzeitig beenden. In dem aus 46 Startern bestehendem und mit max. 50cm von Boot zu Boot sehr eng stehendem Feld konnte Tobias Heuser nach Kollisionen in der Startphase den Anschluss nicht halten und begann als letzter die Verfolgung. Im anschließenden auffahren auf die Führungsgruppen konnte sich Tobias wieder bis in die Mitte des Feldes vorfahren, verausgabte sich dabei jedoch derart, dass er nach 4 von 6 Runden den Ausstieg anfuhr und das Rennen beendete. Pech hatte in diesem Rennen Sebastian Lück. In der Mitte des Feldes mitfahrend, musste er bei einer Kollision in der Wende derart stark gegenlenken, dass das Steuerseil in dem geliehenen Boot riss. Trotz verknoten in der kommenden Portagen war das Boot mit dem nunmehr schief stehenden Steuer nicht mehr fahrbar, so dass auch Sebastian das Rennen vorzeitig beendete.
Insgesamt konnten alle 4 Alstadener Sportler, von denen 3 ihr Nationalmannschafts- Debut hatten, mit soliden Leistungen aufwarten und wichtige Erfahrungen, insbesondere im Hinblick auf die Kanu- Marathon- WM vom 14.- 18.09. in Brandenburg, sammeln. Hier gehen dann Sebastian Lück und Tobias Heuser im Zweierkajak und Tobias Heuser im Einerkajak an den Start.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.