KSR-Aktion: Schüler sammelten 150 ausgediente Handys

Anzeige

Pro Jahr werden circa 25 Millionen neue Handys verkauft - und die alten landen häufig im Hausmüll. Nur eine geringe Zahl wird recycelt.

Um darauf aufmerksam zu machen, dass die Rohstoffe aus den alten Mobiltelefonen wiederverwertet werden sollen, haben die Kommunalen Servicebetriebe Recklinghausen (KSR) einen Sammelwettbewerb für alte Geräte an den Schulen der Stadt veranstaltet.

Gewonnen hat die Otto-Burrmeister-Realschule. Die Schüler der Klassen 5b und 6c waren dabei besonders engagiert. Jetzt haben sie stellvertretend für die gesamte Schule den Preis entgegen genommen. „Die Schüler haben 150 alte Mobiltelefone gesammelt“, sagt Abfallberaterin Heidi Samhuber. „Damit lagen sie im Wettbewerb ganz vorne und haben gewonnen. Einen Euro pro Mobiltelefon gibt es als Preisgeld.“

Das Schulleiter-Team Lars Trzecinski und Brigitte Giera-Schilling nahm die 150 Euro Preisgeld gemeinsam mit den Schülern entgegen. Auch in Zukunft, so der Plan des Schulleiter-Teams, sollen an der Otto-Burrmeister-Realschule alte Handys für das Recycling-Programm gesammelt werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.