Recycling

Beiträge zum Thema Recycling

Ratgeber
Kreativ geht es im städtischen Jugendzentrum LUX (Turmstraße 5) ab Donnerstag, 10. Februar, zu: Kinder und Jugendliche zwischen acht und 15 Jahren haben im Rahmen eines Recycling-Workshops die Möglichkeit, mit den unterschiedlichsten Materialien Kunstwerke zu schaffen.

Anmelden für Workshop im Ratinger Jugendzentrum
Recycling-Kunst im LUX

Kreativ geht es im städtischen Jugendzentrum LUX (Turmstraße 5) ab Donnerstag, 10. Februar, zu: Kinder und Jugendliche zwischen acht und 15 Jahren haben im Rahmen eines Recycling-Workshops die Möglichkeit, mit den unterschiedlichsten Materialien Kunstwerke zu schaffen. Der Fokus liegt auf Dingen, die eigentlich weggeworfen werden und sonst keine Verwendung mehr finden im alltäglichen Leben. Mit diesen Dingen wollen die Kinder und Jugendlichen arbeiten, basteln, kleben, leimen, schneiden....

  • Ratingen
  • 25.01.22
Ratgeber
Der Umweltbrummi kommt und sammelt kostenlos Problemabfälle abgegeben werden.

Kostenlose Sammelaktion
Umweltbrummi kommt und sammelt Problemabfälle

HATTINGEN. Am Donnerstag, 20. Januar, Freitag, 21. Januar und Samstag, 22. Januar ist der Umweltbrummi in Hattingen unterwegs und macht an verschiedenen Sammelpunkten Halt. Dort können dann kostenlos Problemabfälle wie zum Beispiel Farb- und Lackreste, Lösungsmittel, Säuren, Pflanzenschutzmittel, Batterien, Spraydosen, Leuchtstoffröhren, Energieleuchten, Chemikalienreste und vieles mehr abgegeben werden. Die Standorte werden vom Umweltbrummi wie folgt abgefahren: Donnerstag, 20. Januar: 9 bis...

  • Hattingen
  • 17.01.22
Vereine + Ehrenamt
Damit das nicht passiert, wurde das Pfand eingerichtet. Jetzt gibt es abermals neue Regeln.

Verbraucherberatung informiert über Änderungen
Neue Regeln beim Pfand

Viele Getränkeverpackungen sind mit einem Pfand belegt. Bei Mehrwegflaschen dient es dazu, dass die Glas- oder Pet-Flaschen möglichst alle zurückgegeben, neu befüllt werden können und somit lange im Kreislauf bleiben. Jetzt gibt es neue Regeln. Die Verbraucherberatung informiert über die Änderungen und räumt mit sich hartnäckig haltenden Irrtürmern auf. Bei Einwegflaschen und Getränkedosen besteht seit 2003 Pfandpflicht. Damit sollte ein Anreiz geschaffen werden, Mehrweg zu nutzen. Gleichzeit...

  • Gelsenkirchen
  • 06.01.22
Politik

Kiesabbau Niederrhein
SPD-Politiker: 2022 wird das „Jahr der Entscheidungen“

Nach dem Offenlegungsbeschluss durch den Regionalverband Ruhr haben führende SPD-Politiker im Kreis Wesel 2022 zum „Jahr der Entscheidungen“ aufgerufen. Nachdem die Auskiesungspläne nun vorlägen, müsse man tatkräftig gegen die Pläne angehen und einen Ausstieg aus dem Kiesabbau organisieren, finden unter anderem die beiden SPD-Landtagsabgeordneten Ibrahim Yetim und René Schneider sowie Kamp-Lintforts Bürgermeister Christoph Landscheidt. „Wir haben alle uns zur Verfügung stehenden Optionen...

  • Kamp-Lintfort
  • 17.12.21
Vereine + Ehrenamt
Diana Schönfeld (r.) von der Woolworth GmbH bei der symbolischen Scheckü+bergabe an Jana Zimmermann von help and hope auf Gut Königsmühle.

Spendenscheck über 52.000 Euro

Einen Spendenscheck über 52.005,05 Euro überreichte die Woolworth GmbH der Stiftung help and hope auf Gut Königsmühle in Mengede. Dieses Geld stammt aus der PET-Taschen-Aktion des Unternehmens. Woolworth spendet fünf Cent pro verkaufter Mehrweg-Tasche an help and hope. Der Betrag von über 52.000 Euro kam im Zeitraum von über einem Jahr zusammen.

  • Dortmund-West
  • 09.12.21
Kultur

Zeichen für Nachhaltigkeit: Düsseldorfer Modeschüler kreieren High Fashion in Kambodscha
Kleidung aus Lotusseide, Taschen aus Autoreifen – Fashion Design Institut in Düsseldorf ermöglicht besondere Auslandserfahrung

Lea Ateljevic Vrebac und Jasper Hellenthal sind Schüler des Fashion Design Instituts in Düsseldorf und leben in – Kambodscha. Die Düsseldorfer Modeschule hat ihnen einen außergewöhnlichen Auslandsaufenthalt ermöglicht. Glitzer und Glamour erleben sie dort selten. Dafür aber viel Wichtigeres: Wie faire Produktion aussieht und wie man aus den verrücktesten Materialien die schönsten Accessoires herstellt. Seit März 2020 leben Lea und Jasper in einer anderen Welt. Sie ist 9000 Kilometer entfernt...

  • Düsseldorf
  • 06.10.21
  • 1
Politik
SPD-Bundestagskandidat Rainer Keller, Bucholtwelmer Ratsmitglied Thorben Braune, Hünxer SPD-Fraktionschef Horst Meyer, HDB-Geschäftsführer Mirco Ćurić, Rheinberger SPD-Fraktionschef Philipp Richter und der Hünxer SPD-Vorsitzende Jan Scholte-Reh

Zukunftsmacht aus Hünxe
Recycling von Baustoffen kann Kies-Problem lösen

Kies und Sand gehören zu den am meisten geförderten Rohstoffen in Deutschland und werden vorwiegend in der Bauwirtschaft benötigt. Doch gerade die großflächige Förderung dieser Rohstoffe am Niederrhein sorgt schon lange für heftige Kontroversen in den Städten und Gemeinden des Kreises Wesel; umso mehr seit der Verabschiedung des neuen Landesentwicklungsplan (LEP) durch die CDU-Landesregierung. Denn statt die Möglichkeiten zur Auskiesung am Niederrhein weiter zu beschränken, finden sich neue...

  • Hünxe
  • 18.09.21
LK-Gemeinschaft
Die neue Flaschen-Waschanlage der Schloss Quelle Mellis wurde unter die Lupe genommen.
Foto: Umweltschutzamt
2 Bilder

Mülheimer Umweltinspekteure im Einsatz bei der Schloss Quelle
Unter die Lupe genommen

Im Rahmen einer routinemäßigen Umweltinspektion ermöglichte die Speldorfer Firma „Schloss Quelle Mellis“ einen Blick hinter die Kulissen. Die städtischen Umweltinspekteure Dominik Brandin und Boris Zauner nahmen den Betrieb unter die Lupe. Sie wurden begleitet von Gabriele Wegner. Die kommissarische Leiterin des Amtes für Umweltschutz freute sich, dass ihre Inspekteure der Öffentlichkeit Einblicke in ihre Arbeit geben durften: „Es ist an sich schon eine vertrauensbildende Maßnahme, dass wir die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 09.08.21
Natur + Garten
3 Bilder

Recyclingprojekt mit weiterer Sammellösung
In Hombruch kann nun mit der Zigarettenkippe abgestimmt werden

Ob im Internet, auf der Straße oder am Telefon – Umfragen sind aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken und nicht wenige interessieren sich auch im Anschluss für die Ergebnisse. In Dortmund-Hombruch kann man nun auch seine Meinung äußern – und zwar mit den Resten der eigenen Zigarette. „Wollen Sie mit dem Rauchen aufhören oder weiter rauchen?“ - Dies steht auf einem Aschenbecher am Eingang des Gesundheitszentrums in der Tannenstraße geschrieben. Überzeugte Raucherinnen und Raucher werfen...

  • Dortmund-Süd
  • 03.08.21
  • 2
  • 1
LK-Gemeinschaft
Musik und Fingerfertigkeit mit einer Walnuss

Altes Spielzeug wieder entdeckt
Wer hatte auch besonderes Spielzeug?

So langsam kommt man in das Alter und erinnert sich an früher. Als Kind hatte man nicht so viel Spielzeug wie die Kinder heute. Aber Oma und Opa waren da wie heute aber auch schon sehr wichtig. Opa konnte mir schönes Spielzeug basteln. Ich erinnere mich an eine leere Kondensmilch Dose. In der Mitte wurde auf dem Boden und Deckel mit einem Nagel ein Loch geschlagen. Dann wurde ein Stärker Draht dadurch gesteckt, auf einer Seite um 90 Grad angewinkelt und ich hatte eine Art Laufrad. Im Gehen...

  • Essen-Süd
  • 30.07.21
Wirtschaft
3 Bilder

Zukunft der Kreislaufwirtschaft
Michael Thews (MdB,SPD) besucht AURUBIS-Standort in Lünen

Einen Betriebsbesuch bei dem Lünener Standort des AURUBIS-Konzerns nutzte Michael Thews, der Bundestagsabgeordnete für Hamm, Lünen, Selm und Werne, für einen intensiven Austausch mit leitenden Mitarbeitern des Unternehmens. Beim Rundgang durch die großflächigen Anlagen an der Kupferstraße, die für das Recycling und Upcycling von Kupfer mit gut 650 Mitarbeitenden genutzt werden, wurde er unter anderem von Werksleiter Michael Jordan begleitet. Stationen waren die Ausbildungswerkstatt, mit der...

  • Lünen
  • 07.07.21
Vereine + Ehrenamt
Die gespendeten Handys werden recycelt, um die wertvollen Rohstoffe zu gewinnen.

Alte Geräte spenden und Gutes tun
Kolpingsfamilie Schermbeck ruft zu Handyspenden auf

Nicht mehr gebrauchte Handys spenden und Gutes tun: Das Kolpingwerk Deutschland unterstützt als Kooperationspartner die Handyspendenaktion von missio Aachen und missio München und ruft zum Mitmachen auf. "Damit können wir die Situation der Menschen im Kongo verbessern und einen Beitrag zur Bekämpfung von Fluchtursachen leisten", so missio Aachen. Die gespendeten Handys werden recycelt, um die wertvollen Rohstoffe zu gewinnen. Ein Anteil des Erlöses geht zu gleichen Teilen an missio und das...

  • Dorsten
  • 10.06.21
Wirtschaft
Dies schwebende Fassadenteil wurde von der Balkonfront runtergelassen und anschließend unten zerkleinert.
Video

Kielstraße 26 in nächster Phase
Rückbau eines Hochhauses

Das 18-stöckige Hochhaus Kielstraße 26 wird in den nächsten Wochen kleiner und kleiner werden. Weil die Nachbargebäude stehen bleiben sollen und geschützt werden müssen, erfolgt der Rückbau in kleinen Schritten. Minibagger tragen derzeit die ehemaligen Wohnungen etagenweise von oben ausgehend einzeln ab. Fassadenteile werden per Kran einzeln hinabgelassen. Ein anderer Bagger am Boden sortiert  mit einem großen Magneten Metalle aus dem abgetragenen Schutt. Schadstoffhaltige Elemente wurden...

  • Dortmund-City
  • 07.06.21
Ratgeber
Auch in diesem Jahr organisiert die Gesamtschule Kamen mit Unterstützung des BUND und der Verbraucherzentrale einen umweltfreundlichen Schulstart für ihre Fünft-KlässlerInnen. Foto: Jutta Eickelpasch (l., Verbraucherzentrale) und Doris Horn (Gesamtschule Kamen).

Schulstart nur mit Recyclingpapier: Gesamtschule Kamen macht´s vor

Die Gesamtschule Kamen organisiert auch in diesem Jahr einen umweltfreundlichen Schulstart für ihre Fünft-KlässlerInnen, unterstützt durch den BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland) und die Umweltberatung der Verbraucherzentrale. Die Aktion umfasst die zentrale Beschaffung von nachhaltigen Schulmaterialien - Recyclingpapier, Heften, Blöcken und Mappen. Am Einschulungstag wird dann das "Komplettpaket" in einer Fairtrade-Baumwolltasche, zum Selbstkostenpreis, an die Eltern abgegeben....

  • Kamen
  • 28.04.21
LK-Gemeinschaft

Pottkasten zum Lesen
Wilhelm und Heinz (4) – Wind of change

Heinz: Ich trag dat schon lange mit mich rum, aber jetz muss et raus: Früher wuad doch lang nich so viel weggeschmissen wie heute! Ja gut, die Mülltrennung. Aber dat mit dat „Riezeikling“ ist doch ersma eingeführt worden von diesen Exil-Koreander Rieß-Ei-Kling, weiße doch, der mit die Tigerpenissuppe. Wilhelm: Mit die Tigerpenissuppe? Heinz: Siehße, genau, den mein ich. Und heute, da wird ja nur rezickelt, wat weggeschmissen wird. Früher wurd vor dem Wegwerfen schon rizzeklingt. Mit den Erfolg,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 26.04.21
Ratgeber
Schulmaterialien aus Recyclingpapier, unlackierte Stifte und Brotdosen - so kann der klimafreundliche Schulstart aussehen.
3 Bilder

Verbraucherzentrale Kamen unterstützt "Klimaschutz in Schulen"
Umweltschutz macht Schule

Gesamtschule Kamen macht es vor: Schulstart nur mit Recyclingpapier Verbraucherzentrale unterstützt "umwelt-interessierte" Kamener Schulen Die Gesamtschule Kamen organisiert bereits seit vielen Jahren einen umweltfreundlichen Schulstart für ihre Fünft-KlässlerInnen, von Beginn an unterstützt durch den BUND und der Umweltberatung der Verbraucherzentrale. Die Aktion umfasst die zentrale Beschaffung von nachhaltigen Schulmaterialien - Recyclingpapier, Heften, Blöcken und Mappen. Am Einschulungstag...

  • Kamen
  • 23.04.21
Ratgeber
2 Bilder

Drei lärmgedämmte Altglas-Container im Baugebiet „Rübstück“ (Pachland-Straße) in der Gemeinde Sonsbeck aufgestellt
Neuer Standort für Altglas-Sammlung in Sonsbeck

Die Gemeinde Sonsbeck teilt mit, dass die Altglas-Container am Standort REWE-Markt (Hochstraße 132) abgezogen wurden. Grund: Parkplatzveränderungen und damit einhergehende fehlende Sicherstellung der Entleerung der Altglas-Container. Es wurde von der Gemeinde Sonsbeck ein neuer Standort festgelegt, dieser befindet sich am Baugebiet „Rübstück“ in der Gemeinde Sonsbeck. An der Straße „Pachland“ wurden drei lärmgedämmte Altglas-Container aufgestellt. Die Bürger werden gebeten, kein Altglas am...

  • Sonsbeck
  • 16.04.21
Wirtschaft
Pflanzten Bäume (von links): Bürgermeisterin Barbara Brunsing, BIG-Vorstandsvorsitzender Peter Kaetsch und Ulrich Finger vom Regiebetrieb Stadtgrün. Von der BIG gab es für alle Beteiligten eine Baumwolltasche, gefüllt mit BIG-Honig und dem Saatgut "Bienenschmaus".

Statt Giveaways wurden sechs neue Bäume in Dortmunder Park gepflanzt
Bäume für Tremoniapark

Zwei junge Spitzahorne, zwei Sommerlinden und zwei Deutsche Eichen wachsen und gedeihen neuerdings im Tremoniapark. Gespendet hat die Bäume BIG direkt gesund. Statt Geld für Giveaways im Rahmen der Fusion mit der actimonda krankenkasse auszugeben, hatte sich die BIG entschlossen, etwas Nachhaltiges zu initiieren. Am neuen Standort in Aachen übernimmt sie bei der Lebensbaum Bürgerstiftung die Patenschaft über Apfelbäume. „Die Baumpflanzungen und –patenschaften sind ein weiterer Baustein in...

  • Dortmund-City
  • 29.03.21
Ratgeber
So sieht es aus, wenn im Sozialkaufhaus gebrauchte Kleidung wieder angeboten wird. Caritas-Vorstand Ansgar Funcke, DRK-Geschäftsführer Frank Orthmann, Diakonie-Geschäftsführer Niels Back mit Fachbereichsleiterin Claudia Katzer im Sozialkaufhaus „Jacke wie Hose“ der Diakonie an der Münsterstraße.
2 Bilder

Gebrauchte Kleidung wird in Dortmund weiterhin gebraucht: Sozialkaufhaus bietet Second-Hand-Kleidung und mehr
Zweites Leben für Textilien

Zum Ende des ersten Quartals 2021 entfernt die Entsorgung Dortmund GmbH (EDG) alle Altkleidercontainer aus dem Dortmunder Stadtgebiet. Von der Weiterverwertung der dort entsorgten Textilien haben auch die Dortmunder Wohlfahrtsverbände profitiert. Aufgrund des künftigen Wegfalls ermuntern die Mitarbeitenden von Caritas, Diakonie und Deutschem Roten Kreuz Dortmunder Bürgerinnen und Bürger, auch weiterhin, gute gebrauchte Kleidung zu spenden. Gemeinsam werben sie für ihre bestehenden Abgabeorte....

  • Dortmund-City
  • 08.03.21
Vereine + Ehrenamt
Chris Schlütermann mit Sammelbox (r.) vom Team TMC Sauerland und Mitinitiator der Aktion Klaus Plümper.

Es gibt eine neue Sammelstelle
„Handys recyceln – Gutes tun“

Nachdem in den vergangenen Monaten das Projekt „Handys recyceln – Gutes tun“ von Arbeitskreismitgliedern des Weltladen Sundern in Zusammenarbeit mit dem Eine-Welt-Laden Herdringen gestartet wurde, konnten bereits viele, nicht mehr nutzbare Handys für die missio Aktion gesammelt werden. Der Herdringer Arbeitskreis arbeitet schon seit einigen Jahren mit dem Hilfswerk zusammen. Mit der Aktion kann doppelt geholfen werden. So werden die in alten Handys enthaltenen wertvollen Rohstoffe sachgerecht...

  • Sundern (Sauerland)
  • 02.03.21
Politik

Neuerungen bei der Wertstofftonne
Sorge um höhere Hemmschwelle für das richtige Recycling

Mit Jahresbeginn kam es eher unbemerkt von viele Dortmunder*innen von Seiten der EDG zu einer Veränderung bei der kombinierten Wertstofftonne, welche auch umgangssprachlich als „gelbe Tonne“ bezeichnet wird. So weist ein durchgestrichenes Pikogramm auf der Tonnenfront darauf hin, dass ab diesem Jahr keine Elektro-Kleingeräte und CDs/DVDs mehr eingeworfen werden dürfen. Die EDG beruft sich bei dieser Änderung auf das Gesetz über das Inverkehrbringen und die Rücknahme von Verpackungen (VerpackG)....

  • Dortmund-Süd
  • 02.02.21
  • 2
  • 2
Kultur
2 Bilder

Am Brunnen an der Saarlandstraße
Bücherschrank Nr. 10 steht in Wattenscheid

Am Dienstag, 22. Dezember, hat die USB Bochum GmbH den zehnten Bücherschrank für Bochum eingeweiht. Der neue Bücherschrank steht ab sofort zur Verfügung und bereichert den Platz am Brunnen an der Saarlandstraße in der Wattenscheider Innenstadt. USB-Geschäftsführer Dr. Thorsten Zisowski und Bezirksbürgermeister Hans-Peter Herzog weihten den Bücherschrank unter Ausschluss der Öffentlichkeit ein und wünschten sich, dass der zehnte Bücherschrank genauso rege zum Büchertausch genutzt wird, wie...

  • Bochum
  • 23.12.20
  • 1
Politik
Foto: S. Everding

Tierschutzpartei Dortmund mit lokalen Lösungsansätzen
Überquellende Müllcontainer und Flut an Verpackungsmaterial

Überquellende Papiercontainer samt verzweifelten Bürger*innen, die Ihr Altpapier und Pappe auf oder neben den Müllcontainern stapeln – Ein Anblick, den man in den letzten Wochen an vielen Stellen in Dortmund beobachten kann. „Auch wenn wir sowohl aus Gründen des Klimaschutzes, als auch zur Unterstützung des Dortmunder Einzelhandels nur appellieren können lokal zu kaufen, lässt sich gerade in der aktuellen Pandemie-Situation der anhaltende Erfolg des Onlinehandels, welcher zu immer mehr...

  • Dortmund
  • 10.12.20
Kultur
Coronabedingt müssen Workshops rund ums Selbermachen und den Ressourcenschutz erst einmal verschoben werden.

Dortmunder Veranstaltungsreihe rund um Nachhaltigkeit startet am Samstag digital
Trash Up trotz Lockdown

Seit fünf Jahren werden im Depot unter dem Motto Trash Up! kreative Ideen für einen nachhaltigeren Alltag entwickelt, ausprobiert und diskutiert. Gemeinsam mit den Urbanisten und dem Projekt LUZI – dem Labor für urbane Zukunftsfragen und Innovation – lädt das Depot zum Austausch ein. Eine Reihe von kostenlosen Online-Veranstaltungen bietet jetzt die Möglichkeit, Initiativen und Akteure kennenzulernen. Los geht es am Samstag, 21. November, um 19 Uhr mit der Diskussion „Nachhaltig leben und...

  • Dortmund-City
  • 19.11.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.