Ekkehard Grunwald zum neuen Stadtkämmerer gewählt

Anzeige

In der Ratssitzung am Montag, 1. Dezember, ist Ekkehard Grunwald zum neuen Beigeordneten und Stadtkämmerer der Stadt Recklinghausen gewählt worden. Er übernimmt diese Position ab dem 1. Februar 2015.

41 Ratsmitglieder stimmten in einer geheimen Wahl für Grunwald, sieben gegen ihn. Es gab fünf Enthaltungen. „Ekkehard Grunwald hat alle Voraussetzungen, um eine Bereicherung für unsere Stadt zu werden“, sagt Bürgermeister Christoph Tesche. „Mit ihm konnten wir einen Stadtkämmerer gewinnen, der jahrelange Erfahrung in diesem Bereich hat, und ich freue mich auf die künftige Zusammenarbeit.“

Der 56-jährige Volljurist und gelernte Sparkassenkaufmann wird künftig das Dezernat II mit den Fachbereichen Gebäudewirtschaft, Finanzen sowie Wirtschaftsförderung, Standortmanagement und Stadtmarketing leiten. „Die Fachbereiche sind sehr gut auf mich zugeschnitten und ich werde mich mit ganzer Kraft und von Herzen für die Stadt Recklinghausen einsetzen“, sagt Grunwald. „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Dezernats.“
Seit 2000 ist Grunwald Kämmerer in Salzgitter, dort leitet er noch die Fachdienste Finanzen, Recht, Feuerwehr, Kultur und den städtischen Regiebetrieb. Er ist zudem Mitglied im Verwaltungsrat der Kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement, Mitglied im Finanzausschuss des Deutschen Städtetages und Niedersächsischen Städtetages sowie Stellvertretender Bundesvorsitzender der Kommunalpolitischen Vereinigung (KPV) der CDU/CSU.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.