Neue Spielflächen für Schüler

Anzeige
Erster Beigeordneter Georg Möllers (3.v.l.), Wolfgang Tietze (Fachbereich Gebäudewirtschaft, 2.v.l.), Thomas Deutscher (Fachbereich Schule und Sport, 4.v.l.) und Torben Kober (Fachbereich Gebäudewirtschaft, 6.v.l.) übergeben gemeinsam mit Angelika Fuchs (5.v.l.) und Sandra Abtmeyer (beide vom Förderverein der Schule, 7.v.l.) das neue Spielgerät an Helke Waterfeld (Schulleiterin, l.) und die Kinder des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums. (Foto: Stadt RE)

„Kindgerechte Schulhofumgestaltung“ – im Rahmen dieses Projekts, das in enger Zusammenarbeit zwischen den städtischen Fachbereichen „Gebäudewirtschaft“ und „Schule und Sport“ durchgeführt wird, ist am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium ein neues Spielgerät eröffnet worden.

Vertreter der Stadtverwaltung übergaben eine Kletter- und Balancier-Anlage an die Kinder und die Schulleitung. Dabei wurden weitere Maßnahmen vorgestellt, die auf dem Schulhof bereits erfolgt sind. „Im Rahmen des Projekts ‚Kindgerechte Schulhofumgestaltung‘ werden Arbeiten an insgesamt sieben Schulstandorten durchgeführt“, sagt Erster Beigeordneter Georg Möllers. „Die Planungen dafür haben im vergangen Jahr begonnen und wurden in diesem Jahr umgesetzt. Circa 126.400 Euro geben wir für die Erneuerung von Spielflächen auf den Schulhöfen aus.“

Zwei Monate haben die Bauarbeiten gedauert


Für das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium fiel die Wahl auf eine Kletter- und Balancier-Anlage. Die Arbeiten zum Bau begannen im Sommer dieses Jahres. Das Klettergerüst ist in einen neuen Fallschutzbereich eingepasst und in eine Einfassung aus Eichenstämmen und Kantensteinen gesetzt.
„Hier, am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium, haben wir gemeinsam mit der Schulleitung und dem Fachbereich Gebäudewirtschaft geprüft, was nötig und was möglich ist“, sagt Thomas Deutscher, der im Fachbereich Schule und Sport für die Schulhofgestaltung zuständig ist. „Ungefähr 46.500 Euro haben wir in die Erneuerung des Schulhofs investiert.“

Zwei Monate haben die Bauarbeiten gedauert. In dieser Zeit wurden auch Wege- und Platzflächen erneuert. „Wir haben eine sogenannte ‚wassergebundene Decke‘ aufgetragen“, sagt Wolfgang Tietze, Sachgebietsleiter Planung und Neubau. „Das ist eine Deckschicht aus hellem Natursteinmaterial.“ Außerdem gibt es neue Sitzgelegenheiten und Tischtennisplatten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.