Aktionswochen beim Recklinghäuser Jugendamt

Anzeige

Unbeschwert, selbstbewusst, entspannt, gemeinsam und engagiert – so soll das Großwerden sein. Damit das Kindern und Eltern gelingt, dafür sorgen gut ausgebildete Mitarbeiter des Jugendamtes.

Sie begleiten Kinder, Jugendliche und Eltern aus allen Schichten und in den unterschiedlichen Lebensphasen mit qualifizierten Leistungs- und Beratungsangeboten. Nun soll diese Arbeit im kommenden Herbst in bundesweiten Aktionswochen unter dem Motto „Das Jugendamt. Unterstützung, die ankommt“ in den Mittelpunkt gerückt werden.

Auch das Recklinghäuser Jugendamt beteiligt sich in den nächsten Wochen und lädt ab sofort Kinder, Jugendliche und ihre Eltern dazu ein, seine Arbeit kennen zu lernen und die zahlreichen Angebote zu nutzen. „In den Aktionswochen wollen wir deutlich machen, dass wir die Familien unserer Stadt ganz lebensnah in ihrem Alltag unterstützen, damit sie die alltäglichen Herausforderungen der Erziehung meistern können“, sagt Erster Beigeordneter Georg Möllers. „Die oft einseitig negative Darstellung der Jugendämter in der Öffentlichkeit geht an der Realität vorbei.“

In der Tat: Auch wenn einige Leistungen des Jugendamtes in der Öffentlichkeit nur wenig bekannt sind, die Themenpalette ist groß. Hier nur ein Auszug der Arbeitsbereiche: Babybesuche, KiTa-Navigator, Kindertageseinrichtungen, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Erziehungshilfe für Eltern, Familienhilfe, Familienzentrum, Jugendgerichtshilfe, Kindertagespflege, Pflegefamilien, Vormundschaften, Hilfen zur Erziehung, Kinderschutz, Beistandschaften, Trennungs- und Scheidungsberatung, Sprachförderung, Jugendberufshilfe, Mobile Jugendarbeit, Jugendzentren, Spielplätze, Kinder- und Jugendparlament, Familienbüro…

„Und das wollen wir in den nächsten Wochen zeigen“, sagt Volker Hülsmann, Fachbereichsleiter Kinder, Jugend und Familie. „Wir möchten mit Familien, mit Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern bei den unterschiedlichen Terminen ins Gespräch kommen und beantworten auch gerne alle Fragen, die uns gestellt werden.“

Termine

„Was macht eigentlich das Jugendamt?“: Antworten gibt es am 16. Oktober, 13 bis 18 Uhr, und 17. Oktober, 11.30 bis 17 Uhr, im Palais Vest.

Informationsabend für angehende Pflegeeltern: 22. Oktober, 19 Uhr, Paulsörter 10. Kontakt unter Tel. 02361/502214 (Ursel Greding).

Das „Fun-Baby-Projekt“: Förderung von Familien und deren sozialen Beziehungen. Start am 23. Oktober, 9.30 Uhr im Familienzentrum Am Bärenbach. Kontakt unter Tel. 02361/502218 (Gabriele Böhmer).

Weitere Termine auf www.recklinghausen.de. Familienbüro: Tel. 02361/502323.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.