Rheinbergs starke Frauen - gestern und heute - Spaziergang mit Anja Rupprecht

Anzeige
Das Alte Rathaus in Rheinberg - hier geht's los am Samstag, 22. August, um 14.30 Uhr. Und hier kann Anja Rupprecht gleich die erste spannende Geschichte erzählen.
Rheinberg. Bela von Glinde war eine starke Frau. Denn auch, wenn im Mittelalter Frauen aller Stände dem Mann zu folgen hatten, war die Zubereitung von Nahrungs- und Genussmitteln ihre Domäne. Und als solche hatte Bela von Glinde das Sagen. Sie gehörte zu den professionellen Bierbrauerinnen im mittelalterlichen Rheinberg. Eine von vielen starken Frauen, die in dieser Stadt gelebt haben, und auch heute noch leben. Neugierig geworden? SPD-Bürgermeisterkandidatin Rosemarie Kaltenbach möchte interessierte Frauen - und natürlich auch Männer - mit auf eine kleine Entdeckungreise mitnehmen. „Mein Rheinberg“ hat die Beigeordnete der Stadt eine kleine Veranstaltungsreihe getauft, die drei spannende Führungen an den kommenden Samstagen, 22., 29. August und 5. September, beinhaltet. Los geht’s am 22. August mit „Starke Frauen gestern und heute“. Anja Rupprecht ist nicht nur Expertin für die Geschichte Rheinbergs im Ersten Weltkrieg (ihr Buch ist erst vor kurzem erschienen), sondern auch für die Frauen, die die Stadt geprägt haben. Sie kann spannend erzählen und Geschichte lebendig werden lassen. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr am Alten Rathaus. Die Tour ist kostenlos, dauert rund 90 Minuten, im Anschluss gibt es für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer Kaffee und Kuchen in der SPD-Geschäftsstelle. Deshalb ist eine Anmeldung bis 20. August erforderlich: kontakt@rosemarie-kaltenbach.de oder 02843/9070758 (Anrufbeantworter).
Bitte schon mal vormerken: Am 29. August geht es mit dem Ornithologen Karl-Heinz Gaßling um die Frage „Was kreucht und fleucht auf dem Hasenpfad?“ und am 5. September heißt es „Isabella meets Underberg“ mit Stadtführerin Edeltraud Hackstein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.