Kleinkind fast ertrunken im Freibad Sprockhövel

Anzeige
Ein elf Monate altes Kleinkind wäre im Freibad Sprockhövel fast ertrunken.

Zur Unterstützung des Rettungsdienstes wurde die Feuerwehr Sprockhövel am Sonntagnachmittag, 2. August, um 16.17 Uhr zum städtischen Freibad alarmiert. Nach einem Ertrinkungsunfall eines elf Monate alten Kleinkindes wurde die Erstversorgung des Kindes bis zum Eintreffen von Rettungswagen und Notarzt durchgeführt.
Im weiteren Einsatzverlauf wurde ein Kinderarzt aus einer Dortmunder Klinik mit
dem Rettungshubschrauber "Christoph Dortmund" eingeflogen, der die Erstversorgung des Kindes unterstützte. Für die Landung des Rettungshubschraubers wurde der angrenzende Sportplatz vorübergehend
geräumt.

In Klinik geflogen

Nach Abschluss der medizinischen Erstversorgung wurde das Kind mit dem Hubschrauber in eine Dortmunder Klinik geflogen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten Landung und Start des Rettungshubschraubers. Die Polizei war vor Ort und hat Ermittlungen zum Hergang des Ereignisses aufgenommen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
31.068
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 03.08.2015 | 12:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.