Badeunfall

Beiträge zum Thema Badeunfall

Blaulicht
In den Niederlanden wurden aus der Waal zwei leblose Körper geborgen. Die bisher vorliegenden Personenbeschreibungen entsprechen den beiden in Duisburg nach einem Badeunfall vermissten Mädchen

Polizei prüft Zusammenhang mit vermissten Mädchen nach Badeunfall in Marxloh
Zwei Tote aus der Waal geborgen

In den Niederlanden wurden am vergangenen Wochenende zwei weibliche Personen tot aus der Waal geborgen. Die bisher vorliegenden Personenbeschreibungen entsprechen den beiden in Duisburg nach einem Badeunfall vermissten Mädchen. Nach Mitteilung der niederländischen Polizei in Driebergen laufen derzeit noch Untersuchungen zur Identifizierung und zur Todesursache. Letzte Gewissheit sollen DNA-Abgleiche bringen - die Ergebnisse werden in den kommenden Tagen erwartet. Die beiden weiblichen Toten...

  • Duisburg
  • 21.06.21
LK-Gemeinschaft
Der Rhein bei Duisburg.

Frage der Woche
Fluss, Meer, Pool: Wo geht ihr überall schwimmen?

Es waren wohl dramatische Szenen, die sich am Mittwoch am Rhein in Duisburg abgespielt haben müssen: Drei Mädchen (13, 14 und 17 Jahre alt) waren dort schwimmen, als sie nach Zeugenaussagen die Bugwelle eines Schiffes erfasste.  Die 17-Jährige konnte geborgen, aber nicht gerettet werden. Sie starb wenig später im Krankenhaus. Ihre beiden Freundinnen werden vermisst. Die Polizei hat die Suche nach ihnen aufgegeben, Taucher wurden abgezogen. Siehe ausführlichen Bericht.  Die Gefahren werden laut...

  • Duisburg
  • 18.06.21
  • 8
  • 5
Wirtschaft
PD Dr. Mirko Aach, Leitender Arzt der Abteilung für Rückenmarkverletzte im Bergmannsheil

Bergmannsheil-Ärzte warnen vor dem Kopfsprung in Gewässer und Heim-Pools
Querschnittgelähmt nach Badeunfall

Sommerzeit ist Badezeit, doch der Freizeitspaß hat immer wieder tragische Folgen: Wer den Kopfsprung in unbekanntes und zu flaches Gewässer probt, bringt sich und seine Gesundheit in höchste Gefahr. Auch in diesem Jahr verzeichnet die Abteilung für Rückenmarkverletzte im Bergmannsheil wieder mehrere tragische Fälle von Menschen, die nach einem Kopfsprung einen Halswirbelbruch erlitten haben und seitdem querschnittgelähmt sind. Die Folgen sind dann oftmals ein Leben im Rollstuhl oder sogar an...

  • Bochum
  • 18.08.20
Blaulicht
Ein 27-Jähriger ist bei einem Badeunfall am Hengsteysee ums Leben gekommen.

Tragisch
Badeunfall am Hengsteysee: 27-Jähriger aus Herdecke verstorben

Am Mittwoch erhielt die Polizei die Information, dass sich an der Hengsteyseestraße ein Badeunfall ereignet hat. Ein 27-jähriger Mann aus Herdecke wurde bereits durch die Rettungskräfte reanimiert. Eine 37-jährige Zeugin gab an, dass der ihr fremde Mann plötzlich im Wasser untergegangen sei. Sie rief um Hilfe worauf ein 36-jähriger Wetteraner aufmerksam wurde und zur Hilfe kam. Er fand den Mann unter Wasser und zog diesen an Land. Sie verständigten die Rettungskräfte, die sofort mit den...

  • Hagen
  • 13.08.20
Natur + Garten

Person aus der Lippe gerettet
15-Jähriger geriet beim Baden in einen Strudel

Glück gehabt, kann man da nur sagen! Am 10. August, gegen 21:30 Uhr, gingen zwei 15-jährige Jugendliche aus Wesel in der Lippe baden. Ca. 50m von der Lippebrücke der B 8 in Wesel entfernt geriet ein Jugendlicher in einen Strudel und wurde durch die Strömung in Richtung Rhein abgetrieben. Im Polizeibreicht heißt es: An einem aus der Lippe herausragenden Stein konnte sich der Jugendliche festhalten. Er wurde durch die Feuerwehr mit Hilfe eines Seils gerettet und an Land gebracht. Der Jugendliche...

  • Wesel
  • 11.08.20
  • 1
Ratgeber
Wegen des Schiffsverkehrs  ist das Baden im Kanal gefährlich.

Geduldet, aber nicht ungefährlich wegen des Schiffsverkehrs, ist das Baden im Dortmund-Ems-Kanal
Mehr Badeunfälle durch Corona-Krise befürchtet

Die Wasserwacht des Deutschen Roten Kreuzes befürchtet bundesweit eine Zunahme an Badeunfällen. „Aufgrund der strengen Zugangsregeln in Freibädern weichen viele Menschen auf unbewachte Gewässer aus. Durch die Corona-Pandemie fand außerdem lange kein Schwimmunterricht statt, sodass viele Kinder nicht ausreichend geschult sind“, sagt Andreas Paatz, Bundesleiter der DRK-Wasserwacht. Er appelliert daher an die Eltern, auf ihre Kinder zu achten und unbewachte Gewässer zu meiden. Solange Kinder nicht...

  • Dortmund-City
  • 16.07.20
Ratgeber
Kinder sollten beim Baden niemals aus den Augen gelassen werden, warnt die DRK-Wasserwacht. (Symbolbild)
2 Bilder

DRK warnt Eltern vor Badeunfällen
"Kinder ertrinken lautlos"

Die Nachrichten über Badeunglücke mit Todesfolge mehren sich. Die Wasserwacht des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) befürchtet dieses Jahr eine Zunahme an Ertrinkungsfällen. Grund sind das schöne Wetter und die Lockerungen der Kontaktbeschränkungen, aber auch die Ferien, die viele dieses Jahr an Ost- und Nordsee sowie anderen deutschen Gewässern verbringen. „Aufgrund der strengen Zugangsregeln in Freibädern weichen viele Menschen auf unbewachte Seen und Flüsse aus. Durch die Corona-Pandemie fand...

  • Gladbeck
  • 08.07.20
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
jahreshauptversammlung bei der DLRG ortsgruppe Sundern (v.l.): Ronja Tillmann, Lars Mintert, Sina Hackler, Michel Grünebaum, Hannes Buchheister, Marc Sebald, Judith Hüttemeister, Martin Finke, Wolfgang Schültke, Klaus-Dieter Tillmann, Julian Klute, Eva Kampmann, Christian Kaiser, Benedikt Harmann, Felix Kaiser, Anna Kampmann, André Richter und Manuel Stechele.

Jahreshauptversammlung in Sundern
Sicherheit am Sorpesee: DLRG mit drei Teams im Einsatz

Die DLRG OG Sundern ist seit vielen Jahrzehnten unter anderem für die Sicherheit am Sorpesee verantwortlich. Wassersportler und Touristen vertrauen insbesondere an den Wochenenden darauf, dass die drei Teams der Rettungsstation auf dem Zeltplatz 2 im Fall eines Falles schnell und kompetent helfen. Insgesamt wurden knapp 2.900 Wachstunden geleistet. Erste Hilfe-Notfälle auf dem See und am Ufer, sowie Hilfeleistungen für Wassersportler in Notlagen - gekenterte Segler und Surfer, aber auch dass...

  • Sundern (Sauerland)
  • 12.03.20
Blaulicht
2 Bilder

Mann wollte Ruhr durchqueren und ging unter
UPDATE !!! Rettungsaktion am Ruhrufer in Essen-Steele

Wie Steeler Kurier-Leser berichten, soll am heutigen Sonntagabend ein junger Mann versucht haben, vom Steeler Ruhrufer aus den Fluss zu durchschwimmen. Dabei sei er untergegangen. Seine Begleiter und Passanten sollen ihn aus dem Fluss gezogen und die Feuerwehr informiert haben, die den Schwimmer reanimierte und in ein Krankenhaus transportierte. Genaue Infos seitens Feuerwehr und Polizei liegen uns derzeit noch nicht vor. Die Feuerwehr Essen berichtet: Gegen 18:20 Uhr erreichte die Leitstelle...

  • Essen-Steele
  • 04.08.19
  • 1
  • 1
Blaulicht
3 Bilder

Tragischer Badeunfall an der Ruhr
Reanimation erfolglos - ein Mann ums Leben gekommen

Am Sonntagabend kam es an der Uhr unterhalb des Wehres in Bochum Dahlhausen zu einem tragischen Badeunfall, bei dem ein Mann um Leben kam. Ein weiterer wurde leicht verletzt. Um 19.20 Uhr wurde die Feuerwehr gleich von mehreren Passanten und der DLRG zu einem Badeunfall in der Ruhr in Bochum Dahlhausen alarmiert. Unterhalb der Bootsrutsche am Wehr waren ein 31-Jähriger und ein 25-jähriger Bochumer aus noch unklaren Gründen in Not geraten und drohten zu ertrinken. Rettern der DLRG, die nur...

  • Bochum
  • 30.06.19
  • 2
Blaulicht

Badeunfall am Auesee ging nochmal glimpflich aus / Junge musste reanimiert werden
Mutter passt einen Moment lang nicht auf und findet Sechsjährigen leblos im Wasser

Am Montag, 17. Juni,  kam es gegen 16:20 Uhr zu einem Badeunfall am Strandbad des Auesees in Wesel. Die Polizei schiildert den Vorfall so: Ein sechsjähriger Junge aus Bottrop besuchte mit seiner 28-jährigen Mutter das Strandbad. Die Mutter hatte den Jungen für eine kurze Zeit im Nichtschwimmerbereich aus den Augen verloren. Sie habe ihn dann regungslos im Wasser treibend aufgefunden. An Land konnte der Junge dann mit Unterstützung einer zufällig anwesenden Ärztin reanimiert werden. Er wurde mit...

  • Wesel
  • 17.06.19
Überregionales

Badeunfall: 21-Jähriger ertrunken

Am Sonntag, 5. August, ertrank um 15.09 Uhr ein circa 21-jähriger Mann im Unterbacher See. Wie es zu dem Badeunfall kam ist unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt den Unfallhergang. Um 15.09 Uhr meldete die Wasserwacht der DLRG der Leitstelle der Feuerwehr Düsseldorf, dass eine männliche Person im Bereich des Strandbad Süd im Unterbacher See vermisst wird. Der Leitstellendisponent alarmierte umgehend die zuständige Feuerwache Wersten, die Taucherstaffel, die Reserve-Taucherstaffel der Feuerwehr...

  • Düsseldorf
  • 06.08.18
  • 1
Überregionales

Erneut Badeunfall in Werden: 59-Jähriger ertrinkt in der Ruhr

Freitagnachmittag ist es in Werden zu einem tragischen Badeunfall gekommen. Ein 59 Jahre alter Mann war nach Zeugenaussagen in Badekleidung vom Uferrand in die Ruhr gesprungen. Nachdem er nicht mehr auftauchte, versuchten Ersthelfer, den Mann zu finden und zu retten. Zeitgleich alarmierten weitere Personen die Rettzungskräfte. Mit mehreren Rettungsbooten, einem Polizeihubschrauber und drei Feuerwehrtauchern gelang es wegen der präzisen Angaben, den leblosen Körper nach wenigen Minuten aus dem...

  • Essen-Werden
  • 04.08.18
  • 1
Überregionales

Schattenseiten der heißen Tage: "Person im Rhein" - Feuerwehr Düsseldorf rückte im Juli 13 mal aus

Die heißen Julitage in diesem Jahr zeigen auch ihre Schattenseiten: 13 Mal musste die Feuerwehr allein in diesem Monat zur Einsatzmeldung "Person im Rhein" ausrücken. Zum Vergleich: In den ersten sechs Monaten waren es insgesamt 28 Einsätze, die die Personenrettung im Rhein betrafen. Immer wieder appelliert die Feuerwehr Düsseldorf daher: Schwimmen im Rhein ist gefährlich! Um trotzdem auf die Rettungsaktionen vorbereitet zu sein, übt die Taucherstaffel der Wache an der Hüttenstraße regelmäßig,...

  • Düsseldorf
  • 27.07.18
Überregionales

UPDATE: Badeunfall am Hennesee - 14-Jähriger geht unter - Zustand kritisch - Mann bestiehlt Ersthelfer

Der Junge ist bedauerlicherweise am Dienstagabend, 31. Juli,  im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen. In der Berghauser Bucht ist es am Donnerstag, 26. Juli, gegen 14.45 Uhr zu einem Badeunfall gekommen. Ein 14-jähriger Junge aus Libyen mit Wohnsitz in Schmallenberg war mit einer Jugendgruppe am Hennesee schwimmen. Von einer Badeinsel aus sprang die Gruppe ins Wasser. Als die Gruppe zurück zum Ufer schwimmen wollte, konnte der 14-Jährige aus eigener Kraft nicht mehr weiter...

  • Arnsberg-Neheim
  • 27.07.18
Ratgeber
Immer weniger Kinder können richtig schwimmen, weil Schwimmbäder schließen und an den Schulen zu wenig Schwimmunterricht gegeben wird.

Mangelnde Aufsicht meist Ursache für tödliche Badeunfälle mit Kindern

Die Wasserwacht des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) ist besorgt über die Vielzahl von Badeunfällen in diesem Sommer. Andreas Paatz, Bundesleiter der DRK-Wasserwacht gibt praktische Tipps, wie beim Badespaß alle gesund und munter bleiben. „Unbedingt frühzeitig Schwimmen lernen Immer weniger Kinder können richtig schwimmen, weil Schwimmbäder schließen und an den Schulen zu wenig Schwimmunterricht gegeben wird. Hinzu kommen viele Flüchtlingskinder, die nicht schwimmen können und oft auch die...

  • Dorsten
  • 17.07.18
Überregionales
Aquapark Archivfoto

Tragischer Badeunfall

Oberhausen. Am 15. Juli 2018 gegen 16:10 Uhr bemerkte die Badeaufsicht im Hallenbad Aquapark Oberhausen eine leblose Person auf dem Grund des großen Schwimmbeckens. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen durch die Badeaufsicht und einer zufällig anwesenden Ärztin verstarb die Person im Krankenhaus. Es handelte sich um einen 19-jährigen rumänischen Staatsbürger, der nach bisherigen Ermittlungen ohne festen Wohnsitz in der Bundesrepublik ist. Die Ermittlungen über den genauen...

  • Oberhausen
  • 16.07.18
  • 1
Überregionales

Update: Kleinkind regungslos in der Ruhr entdeckt - Polizei ermittelt

Mehrere Spaziergänger (zwischen 29 und 60 Jahren) entdeckten am Freitagabend gegen 19.05 Uhr ein regungsloses Kleinkind in der Ruhr, nahe der Brehminsel. Sie gaben an, dass sie sich am Ufer der Ruhr kurz hinter der alten Schleuse befanden, als man zwischen der Brehminsel und dem Ufer einen Körper im Wasser sehen konnte. Sie setzten augenblicklich einen Notruf ab und machten ein auf der Brehminsel befindliches Paar (28/29) auf die Situation aufmerksam. Der 29-jährige Bottroper sprang daraufhin...

  • Essen-Werden
  • 02.07.18
  • 1
Sport
3 Bilder

„Seepferdchen haben bedeutet nicht gleichzeitig, auch schwimmen zu können!“

Erst vor Kurzem gab es wieder einen Badeunfall mit einem kleinen Kind (das Wochen-Magazin berichtete). Den Vorfall haben wir zum Anlass genommen, uns mal umzuhören, wie es um die Schwimmausbildung der Moerser Kinder steht. Schnell ist es passiert: Ein Kind ist im Wasser, geht etwas tiefer, als es eigentlich darf, und verliert den Boden unter den Füßen und damit jeglichen Halt. Etwas paddeln können viele Kinder zwar, aber um sich in solch einer Situation über Wasser zu halten, bedarf es doch...

  • Moers
  • 21.07.17
Überregionales
Hier passierte das Unglück. Foto: pst

Badeunfall im Solimare: Kind wiederbelebt

Regungslos trieb ein Sechsjähriger heute um 16 Uhr auf der Wasseroberfläche des Nichtschwimmerbereiches im Freibad Solimare. Junge konnte reanimiert werden Der sechsjährige Junge aus Moers, der sich in Begleitung seiner Mutter im Bad aufhielt, wurde von Rettungsschwimmern des Freibades entdeckt, er wurde reanimiert, wodurch das Kind wieder zu Bewusstsein kam. Zwischenzeitlich landete ein angeforderter Rettungshubschrauber mit einem Notarzt auf einer nahegelegenen Wiese. Zur weiteren...

  • Moers
  • 15.07.17
Überregionales
2 Bilder

Zwei Tote bei Badeunfall am Silbersee in Haltern

Badeunfall in Haltern am See mit zwei tödlich verletzten Personen.- Am Sonntag den 09.07.2017, gegen 17.25 Uhr, befanden sich zwei männliche Personen im Alter von 22 Jahren am Silbersee II in Haltern am See. Beide Personen hielten sich im niedrigen Wasser auf und verloren vermutlich beim Überschreiten einer Abbruchkante den Boden unter den Füßen und gerieten daraufhin ins Tiefwasser. Suchmaßnahmen , auch unter Hinzuziehung eines Polizeihubschraubers, Rettungskräften der DLRG und der Feuerwehr...

  • Marl
  • 10.07.17
Überregionales
Symbolbild.

Zwei Tote bei Badeunfall am Silbersee

Haltern/Dorsten. Am gestrigen Nachmittag (9. Juli) mussten die Taucherstaffeln der Feuerwehr Dorsten und der Berufsfeuerwehr Gelsenkirchen nach Haltern ausrücken. Am Silbersee II in Haltern-Sythen waren zwei Badegäste vermutlich an einer Abbruchkante untergegangen und nicht wieder aufgetaucht. Die Taucherstaffeln der Feuerwehr kamen allerdings nicht mehr zum Einsatz. Kräfte der DLRG konnten die beiden jungen Personen unter Wasser auffinden und gemeinsam mit den Einsatzkräften der Feuerwehr an...

  • Dorsten
  • 10.07.17
Überregionales

Tödlicher Badeunfall im Wolfssee

Aufmerksame Zeugen beobachteten am vergangenen Mittwoch, 24. August, gegen 18.30 Uhr, einen Mann (24), der beim Schwimmen im Wolfssee - außerhalb des Freibad-Bereichs - plötzlich unterging. Die sofort alarmierten Rettungskräfte, unter anderem Taucher der Feuerwehr, konnten den 24-jährigen Asylbewerber aus dem Iran unter Wasser auffinden und bergen. Unter Anwendung von Reanimationsmaßnahmen wurde der Mann ins Krankenhaus transportiert, wo er später verstarb.

  • Duisburg
  • 25.08.16
  • 1
  • 1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.