Polizeibericht zum Unfall auf der Berliner Straße

Anzeige
Zu einem schweren Unfall kam es auf der Berliner Straße. (Foto: Polizei)

Hier nun der Polizeibericht zu dem Unfall, von dem wir vorhin berichteten: 

Am Freitagvormittag (18.08.2017) um 11:08 Uhr wurden Feuerwehr und Rettungsdienst zur Berliner Straße alarmiert. Dort war es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Krad gekommen, bei dem zwei Personen verletzt wurden, eine davon schwer.

Die Leitstelle entsendete neben den Einsatzkräften der Feuerwehr insgesamt 1 Notarzt und 2 Rettungswagen zur Einsatzstelle. Nach der Versorgung der Patienten durch die Feuerwehr und den Rettungsdienst wurde der schwer verletzte Kradfahrer mit einem Rettungswagen unter Notarztbegleitung in ein Schwelmer Krankenhaus transportiert.
Die zweite leicht verletzte Person wurde ebenfalls durch einen Rettungswagen in ein Schwelmer Krankenhaus transportiert. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten die Einsatzstelle ab und streuten ausgelaufene Betriebsstoffe ab. Im Anschluss wurde die Fahrbahn grob gereinigt und die Einsatzstelle der Polizei übergeben.

Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit insgesamt 10 Einsatzkräften vor Ort. Eingesetzt waren Einsatzkräfte der hauptamtlichen Wachbesatzung und der Einsatzführungsdienst. Der Einsatz war gegen 12:30 Uhr beendet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.