Vorsicht vor den Dieben

Anzeige

Die Serie der gemeinen Trickdiebstähle reißt nicht ab. Deshalb Vorsicht! Und die Polizei ist machtlos

Am Donnerstag gegen 10.40 Uhr wurde ein 76-jähriger Wuppertaler auf dem Parkplatz der Metro von einem unbekannten Mann angesprochen. Er bat den Senior Geld zu wechseln, da er einen Pannendienst für seinen PKW rufen müsse. Bei dem Wechselvorgang entwendete der Täter das Scheingeld aus dem Portmonee des Wuppertalers, der den Verlust erst später bemerkte. Der Trickdieb wird wie folgt beschrieben: männlich, Südländer, ca. 25 Jahre, 165cm, schwarze kurze Haare, graue Oberbekleidung, Stoffhose, gepflegte Erscheinung.

Immer die selbe Masche

Erst gestern meldet eine 77-jährige Geschädigte aus Sprockhövel folgenden Sachverhalt bei der Polizei: Am Dienstag gegen 16 Uhr wurde sie auf dem Obi-Parkplatz von einem Unbekannten angesprochen. Dieser gab ebenfalls an, eine Autopanne zu haben und bat die Seniorin Geld zu wechseln, damit er einen Pannendienst anrufen könne. Dabei wurde auch der betagten Dame das Scheingeld aus der Geldbörse entwendet, welches sie erst bei einem späteren Einkauf bemerkte. Hier wird der Täter wie folgt beschrieben: männlich, Südländer, 40 Jahre, 175cm, schlank, schwarze Haare, graue Hose, gestreiftes Hemd, gepflegtes Erscheinungsbild.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.