Zuschauer backen Kekse – Lyrikabend des Theater am Fluss

Anzeige
Schwerte: Locanta |

Seit Jahren tritt das Theater am Fluss zu verschiedenen Gelegenheiten im LoCanta am Markt auf. In diesem Jahr hat Regisseur Lars Blömer sich mit seinem Ensemble an einen gemütlichen vorweihnachtlichen Lyrikabend gemacht. Doch nicht nur die Darsteller wurden aktiv und sangen, lasen und rezitierten, sondern auch die Zuschauer konnten selbst etwas tun und Kekse ausstechen.

Der Abend begann mit besinnlichen Weihnachtsliedern, die Sonja Wernikowski sang. Begleitet von Andreas Engelkenmeier am Klavier füllte die junge Frau den gesamten Raum mit ihrer Stimme und stimmte somit gelungen auf den Abend ein. Danach betraten die Christkinder des Theater am Fluss die Bühne. Sechs junge Darstellerinnen begaben sich jeweils zu zweit an einen Tisch, um den Gästen dort eine ganz persönliche Mischung aus Gedichten und Texten rund um Weihnachten zu präsentieren. So wurde parallel gespielt und die Gäste konnten ungestört Plätzchen backen, ihr Essen genießen und dabei den Texten lauschen. Klassische Weihnachtsgedichte von Rainer Maria Rilke und Theodor Storm waren dabei ebenso Teil des Programms, wie das böse Adventsgedicht von Loriot, oder die Weihnachtsgeschichte aus dem Lukasevangelium. Regisseur Lars Blömer legte bei der Inszenierung Wert darauf, mit schönen Bildern kleine Geschichten rund um die Texte zu erzählen. Die Sprecherinnen schlüpften dabei in verschiedenste Rollen und machten so die Texte besonders lebendig. Zum Abschluss stellten die Christkinder die Enden der beliebtesten Weihnachtsstücken dar – darunter Peterchens Mondfahrt und Dickens Weihnachtsgeschichte. Mit dem Lied Oh du Fröhliche, ließ das Ensemble des Theater am Fluss den Abend gemeinsam mit den Zuschauern ausklingen. Mit diesem gemütlichen und unterhaltsamen Abend verabschiedete sich das Theater am Fluss in die eigene Weihnachtspause.

Die zweite Hälfte der Spielzeit 2012/2013 startet am 24. Januar mit „Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“. Dem folgen noch zwei weitere Neuinszenierugen, eine Wiederaufnahme und zum Abschluss der Spielzeit die Großproduktion „Mutter Courage und ihre Kinder“. Informationen unter: www.theateramfluss.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.