BERKAY YAVUS und die Gleichberechtigung

Anzeige

„So genau habe ich das Rathaus
noch nie gesehen.“, so das Fazit
von BERKAY YAVUZ, 13 Jahre
und Schüler der 7a in der Real-
schule am Bohlgarten.

Er begleitete die städtische Gleichstellungs-
beauftragte Birgit Wippermann im Rahmen
des BOYS DAY einen Tag in ihrem Job.


Diese zeigte sich zunächst sehr erstaunt, dass
sich ein so junger Mann für die Gleichberechti-
gung von Frau und Mann interessiere.



Berkay konnte sie aber schnell mit seiner Motivation überzeugen.
In seinem Elternhaus hatte er schon einiges zur Thematik gehört
wie etwa über die Lohnlücke von 22 Prozent zwischen Frauen
und Männern.

Schnell ging es ins Fachsimpeln und mögliche Ursachen wurden zusammenge-
tragen.
Er hörte, dass die Gleichstellungsbeauftragte eine große Bandbreite von Auf-
gaben bearbeitet und einen prall gefüllten Terminkalender hat.

Die Themen reichen von A wie Arbeitsmarkt bis Z wie Zuwanderungsgeschichte.

Es gibt so gut wie kein Thema, welches Gleichstellungsbelange
außen vor lässt.
Dies mache die Arbeit so spannend und oft eben auch konflikt-
reich.

Natürlich ließ es sich der Bürgermeister nicht nehmen, den jungen Mann, der sich
in Gleichstelungsthemen auskennt, zu begrüßen. In dem gemeinsamen Gespräch
ging es insbesondere um die Schulden der Stadt Schwerte und wie sich das z.B.
auf den Zustand der Schwerter Schulen auswirkt.

Berkay erfuhr wie Verwaltung und Politik arbeitet und ging mit einem dicken In-
formationspaket und einer Menge von Eindrücken über die Schwerter Kommunal-
verwaltung nach Hause.

Alle, die sich für die kommunale frauenpolitische Arbeit
interessieren, können sich gerne per Mail bei
birgit.wippermann@stadt-schwerte.de oder telefonisch
unter 02304-104-691 melden.

2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.