Stadtfest Selm: Von Preußen und Fahrrädern

Anzeige
Selm: Kreisstraße | Langweilig wurde es in Selm am Wochenende nicht. Musik, Trödel, geöffnete Geschäfte und zwei besondere Themen - Sonntag bot das Stadtfest noch einmal viel Programm.

Der ökumenische Gottesdienst eröffnete das Familienfest. Für musikalische Unterhaltung wurde die Bühne von der Musikschule genutzt, darunter die Bands „Escape the key" und „Dicke Hose".

Viele Aussteller präsentierten sich dieses Jahr entlang Kreis- und Botzlarstraße. Beim Boxen zusehen, Bogenschießen oder in einem Segelflugzeug sitzen: All das machte das Stadtfest möglich.

Pickelhauben auf einem Tisch stehen symbolisch für das Thema "200 Jahre Preußen in Westfalen", das vor und in der Burg Botzlar umgesetzt wurde. Wer hineinging, sah aber nicht nur preußische Soldaten, sondern auch Fahrräder. Sie gehören zum zweiten Thema, „200 Jahre Fahrrad".

Wer auf dem Trödelmarkt nicht fündig wurde, konnte ab 13 Uhr beim verkaufsoffenen Sonntag weiterstöbern.
0
1 Kommentar
31.372
Hildegard Grygierek aus Bochum | 19.06.2017 | 07:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.