"2. Heimspiel . . . Gotha" - Deine Stadt / Deine Künstler / Deine Sommer-Party

Anzeige
Das zweite Jahr, der zweite Sommer, da lief am Samstag, den 25. Juni 2016 das „2. Heimspiel . . . Gotha“ auf dem oberen Hauptmarkt von 15 Uhr bis Mitternacht, in dem neun Musik- und sieben Tanzgruppen (das Vorjahr in den Schatten stellend!) auftraten.
Jeder wurde als Besucher begrüßt und, falls er selbst einen Beitrag bringen könnte, aufgefordert, sich selbst (künftig) einzubringen.
Der „Heimspiel Gotha e.V.“ veranstaltete diese Sommer-Party mit „Lebensart e.V.“ und konnte schon zu Beginn mit der Beteiligung aber auch den bereits anwesenden Besuchern auf einen Gewinn bauen.

Den Auftakt-Tanz "Zumba" legte die „Tanzschule Eckardt“ begeisternd auf der Tanzbühne hin.



Dann wurde hocherfreut Ralph-Uwe Heinz begrüßt, der es doch geschafft hatte, bereits zu Beginn da zu sein und das „Heimspiel“ offiziell zu eröffnen. (Wer ihn nicht kennen sollte, kann ihn als Stadtführer – in verschiedenen Rollen - und aktives „gotha-glüht“-Mitglied erleben, um nur andeutungsweise sein Engagement für Gotha zu nennen.)
Gothas Oberbürgermeister Knut Kreuch, ließ es sich nicht nehmen, zur Eröffnung des „Heimspiels“ anwesend zu sein und Grußworte zu sagen.



Schließlich nahm ich noch den ersten Musikbeitrag mit. Sophie Klatt sang und wurde instrumental begleitet von ihrem Vater und Onkel. Ein prima Start!
Der Party-Platz füllte sich zusehends!



Das „3. Heimspiel . . . Gotha“ im kommenden Jahr wird zeigen, ob und wie aus dieser Veranstaltung eine gute Tradition werden kann.
Dann werden vielleicht auch anliegende Händler des Marktbereiches sich mit Öffnung ihrer Läden beteiligen, wie das – schier selbstverständlich – das Modegeschäft „FranX’s“ erneut tat.
Das wäre ein wünschenswert umfassendes Gothaer Heimspiel mit großer Anziehungskraft, will ich meinen!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.