Herrliches „Baumkronenpfad“-Wetter rundete das BR-Treffen wunderbar ab !

Anzeige
Bad Langensalza: Baumkronenpfad Hainich | .

Mit einer kleinen Aufregung, ob und wieviele und wer wird zum BR-Treffen am 29.10.2016 am „Baumkronenpfad“ des Hainich teilnehmen, fuhr ich los.

Bevor „edü“ als Erster das Forsthaus erreichte, in dem bereits ein Tisch für (maximal) 13 Personen bereit stand, war ich den Weg zum Eingang des Baumkronenpfad-Turmes schon abgelaufen, um alles zeitlich einschätzen und einen problemlosen Ablauf gewährleisten zu können.

Kurz gesagt, hatte ich mit 3 BR rechnen können, war ich deshalb erfreut, als 5 zusammenkamen, wir gut zu Mittag essen konnten und im Gespräch vertieft fast die Zeit des Starts zum Turm verpassten.
Dort mit 13 Personen angemeldet, hatte meine Vorabübertreibung für eine dort wartende Familie etwas Gutes: Wir konnten sie mit in die Führung nehmen.

( ca. 14 Min ) – Beginn der Führung mit der grundsätzlichen Erläuterung zum Nationalpark und „Baumkronenpfad“:


( ca. 03 Min ) – Kurz zur „Schönen Else“ und einen Blick auf den „Wackelbaum“:


Mehrfach schon den „Baumkronenpfad“ besucht, war es für mich diesmal wahrhaftig ein Volltreffer, durch die Führung des Rangers alles viel deutlicher und hochinformativ – gepaart mit der riesigen Freude, mit den BürgerReportern gemeinsam – das erleben zu können!
Nun ja, „Constanze Fuchs“ (mA - Gotha), „Martina Giese-Rothe“ (mA Friedrichroda), „Eberhard :Dürselen“ (mA - Kromsdorf), „Peter Köllner“ (mA – Friedrichroda), „Johannes Leichsenring“ (mA - Wetzdorf), sind mit BR der ersten Stunde des „meinAnzeiger“ (mA) und gehören so zur alten Garde dieses Internetportals. Deshalb verstanden wir uns sicher auch sofort und freuten uns über diese willkommene Gelegenheit, sich wieder (zum 5. Mal organisiert) zu treffen und eine gemeinsame schöne Zeit zu haben!

Zwar war so eingeladen und angedacht, auch BR des „lokalkompass“ und „my heimat“ kennen lernen zu können, doch das war einerseits eine für alle neue Variante und jeder Termin bietet andererseits immer das Pech, dass er aus verschiedenen Gründen oft nicht wahrgenommen werden kann.

Der herrliche Tag bis hin zum Wetter führte im Ergebnis beim abschließenden Kaffeetrinken zur einhelligen Meinung, dass alle als BR neu getankt hatten und zu einem nächsten Treffen (2017) vielleicht nach Jena eingeladen werden könnte.

Die Beiträge zu den BR-Treffen des „meinAnzeiger“ kann man einsehen HIER!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.