Glosse: Gefühl der Sicherheit

Anzeige
Unna: Unna |

16 Meldungen über Einbrüche in Unna und Holzwickede schickte die Pressestelle der Kreispolizei im vergangenen Monat an die Stadtspiegel-Redaktion. Meist waren die Diebe auf der Suche nach Geld und Schmuck.

Das mulmige Gefühl der Bürger wird noch größer beim Blick in die polizeiliche Kriminalstatistik: Demnach stieg 2015 die Zahl der Einbrüche bundesweit erneut an – um 9,9 Prozent auf insgesamt 167.136 Fälle. Einbrecher verursachten dabei einen Schaden von insgesamt 440,8 Millionen Euro. Diese Zahlen verunsichern, das Sicherheitsgefühl geht verloren. Es scheint nur eine Frage der Zeit, bis die eigene Wohnung betroffen ist. Dabei ist der materielle Schaden nicht das Schlimmste: Oft noch Jahre später klagen betroffene Wohnungsinhaber über seelische Folgen.

Die Aufklärungs- und Verurteiltenquote beim Wohnungseinbruch fällt gering aus. Nach dem GDV-Einbruchs-Report der deutschen Versicherungswirtschaft wurde in nur 7,1 Prozent der Fälle ein Täter ermittelt, nur in 3,2 Prozent gab es eine Verurteilung. Diese Zahlen vermitteln ein Sicherheitsgefühl – aber nur, wenn man Einbrecher ist ...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.