Zahlreiche Einbrüche in Unna - Polizei bittet: Alle Fälle melden!

Anzeige
Ein Einbrecher an einem Fenster eines Hauses. (Foto: Archiv)

Eine regelrechte Einbruchserie fand in den vergangenen Tagen in Unna statt. Die Polizei bittet nach einem Vorkommnis auf der Wache, bei dem ein Paar zwar einen Einbruch meldete, aber mit dem Hinweis auf die geringe Aufklärungsquote keine genauen Angaben machen wollte, um Folgendes: Wenn auch nicht alle Fälle aufgeklärt werden können, so ergeben sich doch im Rahmen der Spurensuche und -Sicherung oft Hinweise auf Täter. Nur durch Anzeigen kann die Polizei dazu beitragen, dass Täter aus dem Verkehr gezogen werden können.

Hier nun eine Übersicht der Einbrüche, die seit Freitag, 25. November, gemeldet worden sind. Wenn Sie etwas Verdächtiges bemerkt haben oder Hinweise geben können, melden Sie sich bitte unter Tel. 02303-921 3120 oder 921 0.

Am Freitag, 25. November, brachen derzeit noch unbekannte Täter in der Zeit zwischen 18 Uhr und 21 Uhr in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Straße Im Wiesengrund ein. Entwendet wurde Schmuck. Der Sachschaden wird auf 800 Euro geschätzt.

Ebenfalls am Freitag gegen 19.20 Uhr brachen derzeit noch unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus an der Habichtstraße ein. Beim Einsteigen stießen sie eine Vase von der Fensterbank, welche zu Boden stürzte und zerbrach. Hierdurch aufmerksam geworden betrat die 78jährige Bewohnerin das Zimmer und überraschte die Täter. Die Täter flüchteten sofort. Die Täter werden auf etwa 25 Jahre geschätzt, sie sind etwa 170 cm groß und dunkel bekleidet.

Eine 75jährige Frau aus Unna hörte am Freitag gegen 18.45 Uhr verdächtige Geräusche aus dem hinteren Bereich ihres Einfamilienhauses an der Steigerstraße. Als sie nachsah, bemerkte sie Taschenlampenschein im Garten. Auf Ansprache entfernte sie die Person sofort. Die Geschädigte musste dann feststellen, dass die Außenleuchte der Terrasse abmontiert und beschädigt worden ist.

Derzeit noch unbekannte Täter brachen am 25. November in der Zeit zwischen 16.35 Uhr und 18.10 Uhr in ein Einfamilienhaus an der Mühlenstraße ein. Es wurden Bargeld und Schmuck entwendet. Auch in ein Haus am Schützenhof wurde eingebrochen, hier in der Zeit zwischen 17.45 Uhr und 21.10 Uhr. Es wird angenommen, dass die heimkehrenden Bewohner die Täter störten und so die Fortsetzung der Tat beendeten. Entwendet wurde nichts. Allerdings beläuft sich die Höhe des Sachschadens nach gegenwärtigen Schätzungen auf 3500 Euro.

Einbrüche am 27. November


Die Abwesenheit der Bewohner haben unbekannte Täter genutzt und sind am Sonntag, den 27. November, zwischen 16 und 19.30 Uhr in ein Haus an der Oberen Roonstraße eingebrochen. Sie hebelten die Terrassentür auf und gelangten so in das Gebäude, wo sie Zimmer und Schränke durchsuchten. Gestohlen wurde Bargeld.

Von Sonntag auf Montag (27. auf 28. November) zwischen 23 und 7 Uhr wurde eine
Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Hamburger Straße aufgebrochen, während der Bewohner im Schlafzimmer schlief. Gestohlen wurde nichts.

In der Zeit vom 24. bis 27. November hebelten unbekannte Täter die Terrassentür eines Einfamilienhauses an der Iserlohner Straße auf. Sie durchsuchten die Räume, flüchteten augenscheinlich aber ohne Beute.

An der Eingangstür eines Hauses in der Fliederstraße scheiteten die Einbrecher am Sonntag zwischen 16 und 17 Uhr. Sie versuchten diese aufzuhebeln, was jedoch nicht gelang.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.