Mondfinsternis 2013

Anzeige
MoFi 2013

Am Donnerstag den 25.04.2013 ereignete sich eine sehr kleine partielle Mondfinsternis. Es war die einzige partielle Mondfinsternis im Jahr 2013. Um 20.01 MESZ trat der Mond in den Halbschatten der Erde ein. Bei Mondaufgang gegen 20.39 MESZ befand sich der Mond also schon im Halbschatten. Um 21.52 MESZ gelangte der Erdmond in den Kernschatten der Erde, wo die Verfinsterung um 22.07 MESZ das Maximum von knapp 2% erreichte. Dies war nicht viel, aber durchaus zu sehen. Der nördliche Teil des Erdtrabanten war deutlich verdunkelt (Siehe Abbildung).
Bei einer partiellen Mondfinsternis stehen Sonne, Erde und Mond in einer Reihe. Der Erdmond taucht hierbei aber nur teilweise in den Kernschatten der Erde ein. Bei einer totalen Mondfinsternis hingegen vollständig.
Mondfinsternisse sind seltener als Sonnenfinsternisse. Sie lassen sich aber häufiger beobachten da diese über eine größere Region sichtbar sind. Sonnenfinsternisse hingegen, sind von der Erde aus, nur in einem sehr schmalen Streifen zu beobachten.

Während der Mond sich in der Zeit der partiellen Mondfinsternis, immer wieder mal hinter Wolken versteckte, war der Riesenplanet Saturn, immer in seiner Nähe…

Das letzte Bild zeigt die Halbschattenfinsternis zuvor.

Gruß Roland Störmer
0
4 Kommentare
21.007
Uwe Norra aus Selm | 26.04.2013 | 01:41  
4.095
Siegmund Walter aus Wesel | 26.04.2013 | 04:12  
19.546
Siggi Becker aus Langenfeld (Rheinland) | 26.04.2013 | 05:06  
55.269
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 26.04.2013 | 09:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.