Unna - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

Der Fischotter ist zurück im Kreis Unna. Foto: privat

Vortrag in der Ökostation Bergkamen
Aufgetaucht: Fischotter kehrt zurück in den Kreis Unna

Einem europaweiten Trend folgend erobert der Fischotter ehemalige Lebensräume zurück. Die Fischotterexpertin Anja Roy stellt den eleganten Wassermarder und seine heimliche, weitgehend unbekannte Lebensweise vor. Erste Nachweise im Kreis Unna, seine aktuelle Verbreitung, Gefährdungs- und Konfliktpotentiale sowie mögliche Schutzmaßnahmen werden ausführlich erläutert. Leitung: Biologische Station Kreis Unna | Dortmund Referentin: Dipl.-Biologin Anja Roy (Lienen) Zeit: Mittwoch 19.02.2020,...

  • Kamen
  • 13.02.20
7 Bilder

Orkan SABINE geht immer noch nicht die Puste aus.

Es stürmt noch weiterund Orkan SABINE gibt noch nicht auf. Die Wetterlage ist extrem, mal Sonnenschein, dann Regen, Gewitter dabei stürmisch und wieder etwas ruhiger. Gerade eben war ein heftiger HAGELSCHAUER mit dicken HAGELKÖRNER. Donnerstag soll sich die Lage beruhigen. 

  • Unna
  • 11.02.20
 Bei der Aktion: Ergün Yilmaz, Veli Özcan, Christian Larisch (Geschäftsführer Katharinen-Hospital), Umweltdezernent Ludwig Holzbeck, Sebastian Heide-Napierski und Irina Tien vom Kreis Unna, Dr. Christoph Hoestermann, Landwirt Matthias Overbeck und Förster Matthias Müller.

20.000 neue Bäume: Kreis Unna forstet auf

Ein Landwirt hat dem Kreis Unna eine 2,7 Hektar große Fläche – das ist eine Fläche von gut vier Fußballfeldern – in Bönen zur Pacht angeboten. Und weil der Kreis Unna relativ waldarm ist und sich in Zeiten der Klimakrise um noch mehr Umweltschutz bemüht, übernimmt er die Pacht und will aufforsten. Den Startschuss zur Aufforstung haben die Projekt-Beteiligten vor kurzem gegeben.Rund 20.000 Bäume sollen in Bönen am Hagenweg gepflanzt werden. Der Großteil sind Eichen. Aber auch andere...

  • Unna
  • 22.12.19
Monas neue Familie von links: Sohn Niclas, Andreas und Sabine Meinhardt und rechts Tochter Sophie - und natürlich Mona in der Mitte.              Foto: Jörg Prochnow
5 Bilder

Gewinner unseres Preisausschreibens um das schönste Haustier steht fest
Mona aus Unna konnte unsere Jury überzeugen

Mona räkelt sich genüsslich auf ihrem Schaffell im Wohnzimmer, der Rummel um ihre Person scheint sie kalt zu lassen. Dabei wurde Mona zum schönsten Haustier gekürt. Und das sehr zum Erstaunen von Sabine Meinhardt aus Unna, die Mona vor einigen Jahren von einer Grosszüchterin aus Paderborn erwarb. „Als wir Mona zum ersten Mal sahen, waren wir erschrocken über den Zustand der Hündin. Sie war abgemagert, man konnte die Haut unter dem schütteren Fell sehen und das Gesäuge war angeschwollen.“...

  • Unna
  • 25.11.19
5 Bilder

Kürbis-Cup der GWA-Abfallberatung
Hauptgewinner kommen aus Lünen, Fröndenberg und Bergkamen

Hauptgewinner kommen aus Lünen, Fröndenberg und Bergkamen Kreis Unna. Beim siebten kreisweiten von der GWA – Gesellschaft für Wertstoff- und Abfallwirtschaft Kreis Unna mbH ausgelobten Kürbiswettbewerb hat die Kindertageseinrichtung Kinderhaus e.V. in Lünen den dicksten Kürbis herangezogen. Mit einem Umfang von 122 cm heimste die Lünener Einrichtung den Hauptpreis von 200 € ein. Der Kürbis der Regenbogenschule in Fröndenberg erreichte einen Umfang von 116 cm und sicherte der Schule den...

  • Unna
  • 12.11.19
Die Landjugend Unna hat ihr selbst gebautes Insektenhotel an Stadtwerke-Geschäftsführer Jürgen Schäpermeier übergeben.

Bienen, Käfer und Spinnen dürfen im Hotel überwintern

Ein besonderes Hotel haben die Landjugend Unna und die Stadtwerke Unna an der Hauptverwaltung der Stadtwerke eingeweiht: Das sogenannte "Insektenhotel" ist eine künstlich geschaffene Nist- und Überwinterungshilfe für verschiedene Insektenarten, zum Beispiel Wildbienen, Florfliegen, Marienkäfer und Spinnen. Gebaut wurde das Insektenhotel von der Landjugend Unna. In einem Projekt mit 45 Jugendlichen und jungen Erwachsenen rief der Westfälisch-Lippische Landjugend Verband alle Ortsgruppen dazu...

  • Unna
  • 08.11.19
5 Bilder

Vermisse den Sonnenuntergang

Leider sind die Tagen wieder kürzer und der Sonnenaufgang durch die dunklen Wolken nicht zu sehen.  Früh morgens, wenn die Sonne über den Horizont auf geht, sind die Gemüter in bester Laune.  Der Herbst zeigt sich momentan von der düsteren Seite. Regen, Kälte und keine Sicht von der Sonne. Früher dunkel, die Uhr wurde in die Winterzeit umgeste. Das heißt auch für viele zu Hause auf der Couch mit Kerzenschein sich gemütlich machen.

  • Unna
  • 06.11.19
Die Silhouette der Köcherfliegenart erinnert an eine schwarze Miniatur-Krawatte.
3 Bilder

In Unna fliegen Mini-Krawatten
Zickzack-Choreografie über der Wasseroberfläche

Noch kann man sie am Massener Bach in Unna beobachten: Von Mai bis Oktober schließen sich die Krawatten-Köcherfliegen im Zick-Zack-Flug zu einer auffälligen Choreografie zusammen. Insbesondere die Männchen sind hervorragende „Tänzer“. Einmal gelandet, sehen die zarten Insekten wie schwarze Miniatur-Krawatten aus. Auch anhand ihrer schwarz-weiß geringelten und extralangen Fühler sind sie gut zu erkennen. Die Larven gelten als verlässliche Anzeiger für eine gute Gewässerqualität und sind...

  • Unna
  • 25.10.19
48 Bilder

Der Goldene Oktober glänzt in prachtvollen Farben

Am letzten Wochenende rissen viele nach draußen, um das schöne warme Wetter zu genießen. Es war sommerlich warm und der Goldene Oktober lud viele zu einem ausgiebigen Spaziergang durch die Parks, Wälder und Seen, ein. Für viele sah das wie ein zweiter Frühling aus. Die prachtvollen Farben der Blätter, die im Sonnenstrahlen glänzten.

  • Unna
  • 17.10.19
  •  1
  •  1
Mit ihrem Graffiti setzen (v.l.) Nils Schejok, Niklas Schendzielorz, Miguel Ribeiro Rodrigues und Lennard Weigner ein deutliches Zeichen gegen Wasserverschwendung in der Bozener Innenstadt. Foto: PGU

Naturschutzaktion in Südtirol
PGU nimmt an Graffiti-Wettbewerb in Bozen teil

Der Deutsch-Leistungskurs (Q2) des Pestalozzi Gymnasiums Unna (PGU) war während der Studienfahrt in Bozen. Dort wurde fast zeitgleich vom „Dachverband Umwelt und Naturschutz in Südtirol“ der alljährliche Graffiti-Wettbewerb ausgerichtet – in diesem Jahr zum Thema „Acqua-Wasser“. Teilgenommen haben neun internationale Graffiti-Künstler und eine Bozener Schule. Da die Erstellung der Werke am Wochenende vor der Ankunft des Leistungskurses stattfand, wurde eine gute Alternative gefunden: Die...

  • Unna
  • 09.10.19
  •  1
  •  1
Zwischen Unna-Hemmerde und Bönen-Lenningsen ernten die Bauern zur Zeit Broccoli. Fotos: Anja Jungvogel
3 Bilder

Das „Supergemüse“ ist reif
Erntezeit für Vitamin-Bombe Broccoli

Zwischen Unna-Hemmerde und Bönen-Lenningsen ist der Broccoli reif. Die Bauern fahren jetzt die Ernte ein, damit die heimische „Vitaminbombe“ schon bald frisch auf den Tisch kommen kann. Übrigens... Wie alle bekannten Kohlgemüsesorten gehört Broccoli zu den gesündesten Lebensmitteln und enthält besonders viele Vitamine und Mineralstoffe. Dabei ist der Anteil von Vitamin C sehr hoch. Dem Broccoli wird zudem nachgesagt, dass er sogar Krebs hemmen soll. Außerdem sorgt der geringe...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 07.10.19
  •  1
Geschickte und geübte Hände fertigen die Erntekrone.
6 Bilder

Alter Brauch zum Erntedankfest
Hemmerde: Eine Krone für die Kirche

Viele geschickte Hände waren diese Woche damit beschäftigt, die Erntekrone für die evangelische Kirche in Hemmerde zu binden. Dort soll sie den Altarraum zum Erntdank-Gottesdienst am Sonntag schmücken und so lange hängen bleiben, bis der Adventsstern die Krone ablösen wird. Die schöne Tradition des Erntekrone-Bindens in Hemmerde halten die Landfrauen und Bauern aus dem Dorf aufrecht. Wie die Erntekrone gefertigt wird Hafer, Triticale und Weizen müssen geschnitten und zu Garben gebunden...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 02.10.19
  •  1
Es geht um die Zukunft der Jugend - Die Energievision richtet sich daher direkt an sie.

Fridays for Future am GSG
Energievision2050 – Unser Klima. Meine Energie. Deine Zukunft.

Die bundesweiteBildungsveranstaltung „Energievision2050 – Unser Klima. Meine Energie. Deine Zukunft“ war zu Gast in Unna. Wie lässt sich das Ziel, den Ausstoß des Treibhausgases CO2 bis zum Jahr 2050 um 90 Prozent zu senken, verwirklichen? So lautete die Ausgangsfrage des Bildungsprojekts. Die Multivision wendet sich direkt an die junge Generation, um deren Zukunft es geht. Die stellvertretende Bürgermeisterin Renate Nicküberbrachte zur Eröffnung der Veranstaltung Grußworte der Stadt Unna...

  • Unna
  • 30.09.19
In allen Kursen und Projekten fertigten die Kinder kleine Kistengärten, Seedballs (Samenbälle) und Naturkunstwerke als Unterkunft für Insekten und Bienen an.

Jugendkunstschule gewinnt 2. Preis bei bundesweitem Wettbewerb
„Wir tun was für Bienen“

Über die entstandene „Wilde Wiese für die Kunst“ der Jugendkunstschule wurde schon mehrfach berichtet. Nun kam die freudige Nachricht aus der Bundeshauptstadt: Für den neuen besonderen Ort im Kurpark gewann die JKS den 2. Preis beim von der „Stiftung Mensch und Umwelt“ aus Berlin ins Leben gerufenen Wettbewerb „Wir tun was für Bienen“. Darum hat die JKS sich für das Jahr 2019 den Schwerpunkt “Kunstraum Natur” gewählt und legte mit Kindern aus den wöchentlichen Kursen, aus Ferienprojekten und...

  • Unna
  • 24.09.19
  •  1
  •  1

Kostenlose Abgabe von Straßenlaub am Servicehof

Aufgrund der trockenen Witterung in diesem Jahr fallen die Blätter derzeit schon von den Bäumen. Aus diesem Grund haben die Stadtbetriebe Unna ab Dienstag, 24. September, auf ihrem Servicehof an der Viktoriastraße eine Mulde für Straßenlaub eingerichtet. Dort können die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Unna kostenlos das gesammelte Straßenlaub abgeben.

  • Unna
  • 20.09.19
Viel Arbeit investierten Frauke und Dietmar Nowodworski und verwandelten die einstige Müllecke zwischen Massener Straße und Schulstraße in einen Erlebnisgarten mit Kunstobjekten.
4 Bilder

Experiment der besonderen ART: Ein imaginärer Ort wird Realität
Jetzt steht die Kunst im Garten

Am Anfang stand eine Vision: Aus einer Dreckecke sollte ein Erlebnisgarten mit Kunst werden. Dem Unnaer Künstlerpaar Frauke und Dietmar Nowodworski war das verkommene Hochbeet entlang der Wilhelm-Sternfeld-Gasse schon lange ein Dorn im Auge. Zwischen Wildwuchs und Müll verrichteten nicht nur Hunde ihr Geschäft. Mit Hacke, Spaten und Müllsäcken ausgestattet, starteten Frauke und Dietmar Nowodworski Ende März in aller Frühe mit der Umsetzung ihres Projekts auf dem rund 180 Quadratmeter...

  • Unna
  • 26.08.19
Die schwarzen Augenflecke erwecken den Eindruck, der Strudelwurm würde schielen. Mit tausenden Wimpernhärchen gleitet er über den Untergrund.
3 Bilder

Hoffnung für Genetik-Forscher
Turbo-Wurm im Massener Bach

Im Massener Bach in Unna lebt ein Bewohner, der nicht nur bei den Biologen des Lippeverbandes Begeisterung auslöst, sondern insbesondere Gen-Forscher in Verzückung versetzt. Der Dreiecksstrudelwurm ist ein zuverlässiger Anzeiger für gute Gewässerqualität aber auch ein „Weltmeister der Regeneration“: Die Tiere sind in der Lage, fehlendes Gewebe mithilfe von Stammzellen neu zu bilden. Bereits aus einem winzigen Stück Wurm, kann sich ein komplett neues Tier regenerieren. Aufgrund dieser...

  • Unna
  • 20.08.19
Stadtbäume sind im Sommer auf Unterstützung angewiesen
2 Bilder

Stadtgrün braucht Wasser
Feuerwehr Unna rettet Bäume

Die Stadt stellt für Bäume eine Herausforderung dar: Hier ist es meist einige Grad wärmer als im Umland, Asphalt und Steine heizen sich schneller auf und bleiben auch länger warm als Rasenflächen und Wälder. Um ihren Wasservorrat nach einem Regen wieder aufzufüllen, ziehen die Bäume das versickerte Regenwasser aus der Erde. Dazu haben Straßenbäume oft nur eine kleine Baumscheibe, die selbst bei ausreichendem Niederschlag nur geringe Mengen an Wasser liefert. Für Stadtbäume mit begrenztem...

  • Unna
  • 15.08.19
Regina Müller hofft, dass die zwei Wochen alten Kätzchen gerettet werden können.
7 Bilder

Tierfreunde Kamen retten kleine Stubentiger aus einem Haus in Bergkamen
„Nur eine handvoll Katze“

Nicht für alle laufen diese Sommerferien ruhig und entspannt. Besonders die Tierfreunde Kamen geraten nach der lang anhaltenden Hitze nun erneut ins Schwitzen: Sie kämpfen derzeit um das Überleben von zwei Wochen alten Katzenkindern. Die Babys sind jetzt aus einem Haus voller verwahrloster Katzen gerettet worden. „Der Notfall wurde uns am 7. August gemeldet“, verrät Regina Müller, erste Vorsitzende der Tierfreunde Kamen. Die Situation: In einem Bergkamener Haushalt befanden sich mehrere...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 10.08.19
  •  1
Die kleinen Waldstrolche erobern ab dem 30. August den Herbstwald rund um Haus Opherdicke

Die Waldstrolche sind wieder unterwegs

Die kleinen Waldstrolche erobern den Herbstwald rund um Haus Opherdicke. Wind und Wetter begleiten sie auf ihrer spannenden Entdeckungsreise. Das Angebot der Waldschule Cappenberg ist für Kinder von vier bis sechs Jahren und findet ab dem 30. August immer freitags statt von 14.30  bis 16.30 Uhr. Sie entdecken dabei mit der Becherlupe die Krabbeltiere des Waldes, räumen den Wald auf und sammeln den Müll ein, schleichen wie Indianer durch den Wald und gehen auf Spurensuche,  basteln...

  • Unna
  • 09.08.19
Viele Felder sind abgeerntet, aber die Brandgefahr ist deshalb nicht gestoppt. Auch Getreidestoppeln leiten bei der aktuellen Trockenheit Flammen schnell weiter.

Feldbrandgefahr: Landwirte bitten um besondere Vorsicht

Zahlreiche Feldbrände in der Region beunruhigen die heimischen Landwirte. „Es ist überall sehr trocken und der kleinste Funken reicht aus, um ein Feld zu entzünden“, sagt der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Ruhr-Lippe Hans-Heinrich Wortmann. Habe ein Feld erst mal Feuer gefangen, dann breite sich der Brand in Windeseile aus. Die Ursachen der Feldbrände könnten unterschiedlich sein, sagt Wortmann. Auf der einen Seite gehe eine gewisse Gefahr von den Erntemaschinen wie...

  • Unna
  • 01.08.19
Durch die Hitze wird das Wasser knapp - die Vegetation in den Städten benötigt Unterstützung bei der Wasserversorgung
2 Bilder

Projekt Stadtgrün 2.0
Wasserspende für Unnaer Grünflächen

Nicht nur Menschen, sondern auch Tiere und Pflanzen leiden unter der zweiten Hitzewelle dieses Sommers. Wie schon im Sommer 2018 kommen Bäume und andere Gewächse an vielen Stellen nicht mehr an das notwendige Wasser im Boden. Im Juli sind in unserer Region bisher gerade einmal 10 Prozent des üblichen Niederschlags in diesem Sommermonat gefallen – Wasser wird für unsere Umwelt eine knappe Ressource. Erneut stellt Gelsenwasser seinen Partnerkommunen insgesamt 180.000 Kubikmeter Wasser für...

  • Unna
  • 25.07.19
  •  1

Beiträge zu Natur + Garten aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.