50 Bürger aus dem Kreis Unna besuchen Hubert Hüppe in Berlin

Anzeige
Nach der Diskussionsrunde ging es zum gemeinsamen Fotoshooting auf die Reichstagskuppel. (Foto: privat)

Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Hubert Hüppe lud 50 politisch interessierte Bürger aus dem Kreis Unna für einen dreitägigen Besuch in die Bundeshauptstadt ein.

Ein Höhepunkt im mehrtägigen Besuchsprogramm war ein Gespräch mit dem Abgeordneten im Deutschen Bundestag mit vorheriger Besichtigung des Plenarsaals und einem Vortrag über die Aufgaben des Parlaments. Die Gäste aus den Städten und Gemeinden Unna, Bergkamen, Kamen, Holzwickede, Schwerte und Fröndenberg bewegten dabei verschiedene Fragen, bspw. zur Pressefreiheit, insbesondere zu Einschränkungen bei der Verwendung von Bildaufnahmen oder zu den Möglichkeiten eines einzelnen Abgeordneten Einfluss auf die Entscheidungen der Fraktion zu nehmen.

Neben dem Bundestagsbesuch hielt die Reise in die Hauptstadt viele weitere Höhepunkte bereit. So konnte die Gruppe historisch wichtige Plätze, Gebäude und Denkmäler Berlins bei einer Stadtführung kennen lernen, besuchte das Haus der Wannseekonferenz und erkundete das Museum für Film und Fernsehen am Potsdamer Platz.

Hubert Hüppe freute sich über den Besuch aus dem Wahlkreis: „Ein Besuch im Bundestag ist eine tolle Gelegenheit, einen Eindruck von der Arbeit der Bundestagsabgeordneten vermitteln zu können. Wichtig ist mir dabei besonders die persönliche Begegnung mit den Bürgerinnen und Bürgern“, betonte er zum Abschluss. Und die Besucher bedauerten nur eines: das sie nicht noch etwas länger bleiben konnten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.