Jubilarehrung beim SPD-Ortsverein Unna-Massen

Anzeige
Bürgermeister Werner Kolter, Lothar Kipson (55 Jahre SPD-Mitglied), Renate Nick (Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Unna-Massen), Günter Brix (55 Jahre SPD-Mitglied) und Landrat Michael Makiolla
 
Günter Brix, Lothar Kipson - 55 Jahre treue SPD-Mitglieder
Unna: Gaststätte „Bauer Brune“ | Freitag, 10. Oktober 2014 I 19:00 Uhr

„Zusammen 1130 Jahre treue Mitgliedschaft“


und aktives Engagement in der SPD

Wir wollen unsere Jubilare der Jahre 2013 und 2014 in angemessenem Rahmen ehren und mit ihnen gemeinsam einen schönen Abend verbringen, so hatte es die 1. Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Unna-Massen, Renate Nick, in ihrer Einladung formuliert. Schade, dass nicht alle Jubilare - aus sehr unterschiedlichen Gründen - an der heutigen Ehrung teilnehmen können.

Neben den Jubilaren, Mitgliedern, Angehörigen und Freunden konnte Renate Nick auch den ersten Bürger unseres Kreises Unna Herrn Landrat Michael Makiolla, den ersten Bürger unserer Kreisstadt Herrn Bürgermeister Werner Kolter, unseren Landtagsabgeordneten Hartmut Ganzke und den Parteivorsitzenden des SPD-Stadtverbands Unna Volker König herzlich begrüßen.

Landrat Michael Makiolla, Bürgermeister Werner Kolter und auch Volker König überbrachten nicht nur die Glückwünsche an die Jubilare. Es wurde noch einmal deutlich, dass die Sozialdemokratische Partei Deutschlands auch im Jahr 1959, vor 55 Jahren, mit dem Godesberger Programm politische Verantwortung übernommen und ein Zeichen gesetzt hat. Friedens- und Bildungspolitik, Respekt und Wertschätzung sind auch heute noch wesentliche Bestandteile der politischen Arbeit.
Bleiben sie liebe Jubilare weiterhin aktiv in der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands und werben sie neue Mitglieder, die uns unterstützen, war eine Botschaft.

Das Bürgermeister Werner Kolter auch 2015 für eine dritte Amtszeit zur Verfügung steht fand viel Beifall. Man macht es sich schwer mit den Entscheidungen und manche sind auch schwer, so Werner Kolter. Landrat Michael Makiolla freut sich besonders auf die weitere Zusammenarbeit mit Werner Kolter, um gemeinsam gesetzte Ziele für die Kreisstadt Unna und den Kreis zum Wohle der hier lebenden Menschen umzusetzen.

Vor 55 Jahren
als Günter Brix, Lothar Kipson in die SPD eintraten, war auch Massen noch ein selbstständiger Ortsteil, geprägt wie andere Ortsteile auch, von eigenständigen Ortsvorstehern. Am 1. Januar 1968 wurde Massen nach Unna eingemeindet, so Bürgermeister Werner Kolter. Daraus ist ein echtes Zusammengehörigkeitsgefühl entstanden.
Vor 50 Jahren
als Klaus Belitz, Friedhelm Deifuhs, Horst Hellbusch, Rudolf Krämer, Friedhelm Strathoff in die SPD eintraten, geschah der Doppelmord in der Gaststätte Onkel Albrecht in Lünern. Willy Brandt wurde SPD-Vorsitzender. Die Rassentrennung in öffentlichen Einrichtungen in den USA wurde durch Präsident Johnson aufgehoben.

Gut vorbereitet hatten Renate Nick und Marc Vertgewall die Jubilarehrung. So machte es Landrat Michael Makiolla und Bürgermeister Werner Kolter richtig Freude, die Ehrungen mit Urkunde und einem Weinpräsent aus Unnas Partnerstadt Enkirch an der Mosel vorzunehmen.

» 25 Jahre
Gundula Janello, Bernd Kühl, Susanne Pirc, Katja Sahmel, Brigitte Wass, Renate Nick
» 35 Jahre
Werner Fuss, Jürgen Grzanna, Herbert Heseler, Bruno Jeschke, Michael Pötzsch, Helmut Tewes
» 40 Jahre
Willi Burgemeister, Rita Dieckheuer, Inge Groenboldt, Hans-Peter Hessler, Wilma Ratka, Elfriede Wenmakers
» 45 Jahre
Alfred Briese, Margret Bülow, Erich Hoffmann, Heinz Hugo, Wilfried Müller
» 50 Jahre
Klaus Belitz, Friedhelm Deifuhs, Horst Hellbusch, Rudolf Krämer, Friedhelm Strathoff
» 55 Jahre
Günter Brix, Lothar Kipson

Fazit
Es war wie auf einer richtigen und harmonischen Familienfeier. Für das leibliche Wohl hatte das Team von „Bauer Brune“ Westfälischen Pfefferpotthast und Eis mit heißen Kirschen vorbereitet.
Eine gute Grundlage für interessante Gespräche und einen schönen Abend.


Der SPD-Ortsverein Unna-Massen
Die SPD als stärkste politische Kraft vor Ort sieht hier ihre Verantwortung und versichert den Massener Bürgerinnen und Bürgern, dass diese Aufgaben mit Leidenschaft und Augenmaß bewältigt werden.
Dafür steht die SPD in Massen
» Für den Erhalt des Schulstandortes Massen mit einer weiterführenden Schule vor Ort  und zukunftsorientierte Weiterentwicklung der Grundschulen - zum Beispiel diese OGS- fähig machen.
» Für eine Umgehungsstraße, weil Durchgangsverkehre vermieden werden, Bürgerinnen und Bürger entlastet werden, die Ortsmitte noch attraktiver werden kann.
» Für eine Weiterentwicklung des Ortskerns. Erreicht ist die Platzgestaltung
» Positiv ist das Engagement der Händlerschaft - zum Beispiel die bauliche Erweiterung von REWE - Engel.
» Den Hochschulstandort in Massen- Nord fördern und planerisch weiterentwickeln.
» Den nördlichen Bereich der ehemaligen Landesstelle als Wohnquartier weiterentwickeln.
» Für eine Politik des Zuhörens und des Miteinanders.
» Zusammenarbeit mit dem Gewerbeverein.
» Zusammenarbeit mit den anderen Vereinen.
» Zusammenarbeit mit der Bürgerschaft.
» Erhalt des Bürgerhauses
» Aktivitäten der Kirchen
Die SPD als stärkste politische Kraft vor Ort sieht hier ihre Verantwortung in der Moderatorenfunktion.
» Der Flughafen Dortmund unmittelbar an unserer Stadtgrenze ist Realität. Wir stellen ihn nicht in Frage, wenden uns allerdings entschieden gegen einen weiteren Ausbau und eine Verlängerung der Landebahn sowie gegen eine Ausweitung der Betriebszeiten.

Fotos © Jürgen Thoms
11.10.2014 19:57:34
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.