Läufer des SuS Oberaden zeigen Teamgeist am Baldeneysee

Anzeige
Das Laufen nicht immer ein Individualsport sein muss, zeigten die Aktiven des SuS Oberaden beim 54. Essen Marathon am Baldeneysee. (Foto: Ralf Paetzold)

Das Laufen nicht immer ein Individualsport sein muss, zeigten die Aktiven des SuS Oberaden beim 54. Essen Marathon am Baldeneysee.

Drei Staffelteams und vier Einzelstarter stellten sich bei traumhaften Wettkampfbedingungen der königlichen Distanz von 42,195 km. Beim Start über die Volldistanz gaben Anja Kostrzewa und Dirk Wittkowski ihr Marathon-Debüt und wurden durch die erfahrenen Läufer Markus Marszalek und Francesco Donato begleitet.

Durch die mannschaftliche Unterstützung bis zur Ziellinie erreichten Anja Kostrzewa mit 4:04:45 und Dirk Wittkowski mit 4:19:13 gute Ergebnisse für ihre erste Teilnahme. Auch Frank Baldrich nutzte diesen Teamgeist und kam nach 4:01:22 mit neuer persönlicher Bestzeit ins Ziel. Die schnellste grün weiße Staffel mit Reiner Kosche, Francesco Donato, Christian Thielsch und Martina Moosburger wurden mit 3:24:54 beim Zieleinlauf gemessen. 3:55:09 benötigten Sabine Kulik, Hannah und Claudia Olschewski sowie Coni Wagner. Doris und Peter Steeg, Gabi Fliege und Ingrid Hacker rundeten nach 4:31:38 den geschlossenen Teamauftritt ab. Die tolle und lockere Atmosphäre vom Baldeneysee übertrug sich auch auf den gemeinschaftlichen Abend mit griechischem Ambiente und sorgte für einen gelungenen Abschluss dieses sportlichen Tages.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.