Saison-Auftakt der Westfalen-Winter-Bike-Trophy mit dem RSV Unna

Anzeige
Saison-Auftakt der Westfalen-Winter-Bike-Trophy mit dem sechs Radsportlern des RSV Unna. (Foto: privat)

Deutschlands teilnehmerstärkste Geländeserie für MTB (Mountainbike) Fahrer startete am nach der Eiswarnung um 10.30 Uhr im kleinen Ort Capelle im Münsterland. Mehr als 560 wetterfeste Radler starteten mit ihren Geländerädern (MTB) zum Saison-Auftakt in Capelle auf unwegsamen und teils nass-matschigen Wegen mit Schneeresten rund um das Schloss Nordkirchen.

Es war nebelig, sodass die Gegend kaum sichtbar war. In einer langen Reihe fuhren die Radler vorsichtig auf den teils rutschigen Wegen. Dank der breiten Stollenreifen verlief die Strecke bis zum ersten Kontrollpunkt am Schloss Nordkirchen ohne Probleme. Nach einer Stärkung mit heißer Brühe ging es auf eine Schleife teils über
Wirtschaftswege und Wälder wieder zurück zum Schloss. Die Gesichter der
meisten Fahrer waren mit Matschspritzern überzogen, Schuhe und Hosen mit
einem feinen Matschbraun dekoriert. Trotzdem freuten sich die Radsportler über den Auftakt zur Westfalen-Winter-Bike Trophy, der teilnehmerstärksten Geländeserie Deutschlands von neun Touren für Freizeitsportler.

Die sechs Radsportler vom RSV Unna e.V. konnten die Strecke von über 50 km sicher durchfahren und sich am Ziel am Kuchenbuffet und Grillstand
abschließend stärken. Die MTB-Serie startet jetzt jeden Sonntag an einem
anderen Ort. Gerne können sich winterfeste Radler dem RSV Unna zu diesen
Touren anschließen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.