Schwimmfest in Hagen: Schwimmfreunde schaffen zahlreiche Bestmarken

Anzeige
Nicklas-Ronny Köhler mit bemerkenswerter Bilanz: Gleich fünf Medaillen brachte er zurück nach Unna. (Foto: RSV)

Für einen weiteren Test auf der 50 m Bahn hatte Schwimmfreunde-Trainer Peter Hornig acht Jugendliche zum Internationalen Schwimmfest im Hagener Westfalenbad gemeldet. Mit dem Gewinn von drei Goldmedaillen und zwei Mal Silber konnte vor allem Nicklas-Ronny Köhler eine bemerkenswerte Bilanz aufweisen.

Adam Karas wurde über 100 und 200 m Schmetterling Sieger seiner Altersklasse. Hinzu kamen zwei 3. Plätze über 200 und 1500 m Freistil. SFU-Nachwuchstrainerin Luisa Müller bewies in Hagen ihre eigenen schwimmerischen Fähigkeiten. Sie wurde über 50 m Rücken und 100 m Brust Erste und schlug im 50 m Rücken- und Schmetterlingssprint als Dritte an.

Denise Quentin startete, insgesamt acht Mal, darunter in zwei Finalläufen. Sie gewann den 400 m Lagen-Wettbewerb und wurde über 50 und 100 m Schmetterling, 50, 100 und 200 m Freistil sechsfache Zweite. In allen Rennen war Paul Julius Stein besser als zuvor auf einer 50 m Bahn. Dies brachte ihn über 50 m Brust auf Rang eins und über 100 m Brust auf Rang drei.

Nina Darenberg schwamm bei ihren vier Starts immer auf einen Podiumsplatz. Sie schlug über 50 m Brust, 50 m Schmetterling und 200 m Freistil als Zweite und auf der 100 m Freistilstrecke als Dritte an.

Ein starkes Ergebnis konnte ebenfalls Marcel Karas erreichen. Platz zwei über 50 m Brust, 50 m Schmetterling, 50 und 100 m Rücken sowie Platz drei über 100 m Brust unterstreichen seine Vielseitigkeit. Lina Ellerkmann schaffte drei persönliche Bestzeiten. Dabei war der 4. Platz über 400 m Freistil diesmal ihr bestes Resultat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.