VfL Kamen: Silber und Bronze im Taekwondo

Anzeige
Viktoria Kroes und Louis Thomaschewski erfolgreich in Berlin. (Foto: VfL)
Der VfL 1854 Kamen schickte seine besten Taekwondo-Talente zu den 14. Internationalen Berlin Open. Mit Erfolg: Eine Silber- und eine Bronzemedaille holten die Jugendlichen nach Hause.

Louis Thomaschewski stellte sich in seiner Altersklasse 12-14 Jahre der internationalen Konkurrenz. Mit einer ausdrucksstarken Präsentation holte sich der 11-Jährige hinter einem Mitglied des dänischen Nationalkaders sowie einem Mitglied des schwedischen Nationalteams die Bronzemedaille.

Viktoria Kroes zeigte sich bei der Präsentation der Finalformen in der Klasse 12-14 Jahre beeindruckt von der Kulisse. Sie zeigte eine sehr gute 8. Form, büßte aber durch eine technische Unsicherheit in der 4. Form Punkte ein und musste sich mit Platz 7 in der international sehr stark besetzten Klasse zufrieden geben.

Im Paarlauf traten Viktoria und Louis ebenfalls in ihrer neuen Altersklasse 12-14 Jahre an. Die beiden Schüler präsentierten als erstes die 4. Form, womit sie nach der ersten Runde in Führung lagen. Als 2. Finalform wurde die 9. Form gelost, die für die beiden 11-Jährigen erst seit diesem Jahr zum Pflichtprogramm gehört. Durch kleinere Unsicherheiten in der Synchronität verlor das Kamener Paar wichtige Zehntel im Kampf um Gold und errang hinter dem schwedischen Paar die Silbermedaille.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.