„Grenzüberschreitung“

Anzeige
Laura Jüngst (von links), Auszubildende zur Verwaltungsfachangestellten, Michael Beck, Verbandsvorsteher Zweckverband VHS Velbert/Heiligenhaus, Rüdiger Henseling, VHS-Direktor, Klaus Schmitz, Vorsitzender der Zweckverbandsversammlung, und Beate Buchhorn, Fachbereich Beruf, Gesundheit und Computer, präsentieren das Plakat zum Start in das Frühjahrssemester.
Unter dem Motto „Alter ohne Grenzen“ präsentiert sich das Weiterbildungsprogramm der VHS Velbert/Heiligenhaus für das Frühjahr. Optisch und inhaltlich ein echter „Hingucker“, wie VHS-Direktor Rüdiger Henseling feststellt.

Von Astrid von lauff

Velbert/Heiligenhaus. „Auch in diesem Semester werden wieder 250 nebenamtliche Dozenten alles dafür tun, um dem Bedarf der Bürger gerecht zu werden“, freut sich Henseling bei der Vorstellung des neuen Programmhefts. „Wir wollten mal unsere Grenzen verlassen und ein bisschen provokant sein.“
Alter, Gesundheit, Träume und die Frage: „Was will man noch?“ seien Themen, die mit dem vielfältigen Angebot in diesem Frühjahr auch vor Ort beantwortet werden könnten, so Henseling.
Gesundheit, Sicherheit, Mobilität, aber auch der Umgang mit Medien stehen daher im Vordergrund der Angebote für ältere Menschen. Das Ziel: Sich fit und gesund auf das Altwerden vorbereiten. Und dazu gehöre auch das Know-How der Altersforschung. „Ältere Menschen lernen anders. Daher haben wir uns kompetente Partner an unsere Seite geholt, die sich auf diesen Bereich spezialisiert haben und mit denen wir in ständigem Kontakt stehen.“ Neu im Angebot sind hier unter anderem Bewegungs- und Entspannungskurse, die auch in Einrichtungen kleinerer Stadtteile stattfinden, für Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. „Wir müssen hier der Veränderung in der Gesellschaft gerecht werden. Dazu gehört auch der Blick auf pflegende Angehörige, mit einem Kurs für progressive Muskelentspannung, Yoga und Workshop-Kursen oder der Demenz-Qualifizierungskurs.“
Nach wie vor besticht das Programmangebot aber auch mit Kursen für Familien, junge Menschen und für Bürger mit Migrationshintergrund. „Neben zahlreichen Fortbildungskursen - wie dem zum Inklusionsassistenten, Angeboten zu Schulabschlüssen und Angeboten für Menschen mit Behinderung - gibt es natürlich nach wie vor Sprachkurse, auch für Schüler.“ Erstmalig biete die VHS Kroatisch als Fremdsprache an.
„Wir haben nach wie vor eine große Fangemeinde innerhalb der Bevölkerung. Ein gutes Qualitätsmanagement sorgt seit Jahren für gute Leistung, was letztendlich die Zufriedenheit unserer Teilnehmer bedeutet.“

Anmeldung:
- Im Internet unter www.vhs-vh.de, telefonisch unter: 02051/949611/12
- Persönliche Anmeldung: in der Geschäftsstelle, Nedderstraße 50, montags bis donnerstags 9 bis 13 Uhr, freitags 9 bis 12 Uhr und montags 14 bis 16 Uhr sowie donnerstags 14 bis 18 Uhr.
- Semestereröffnung: Sonntag, 1. März, von 14.30 bis 17 Uhr, VHS Velbert/Heiligenhaus, Südring 159, Raum 11, Heiligenhaus.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.