Sommerfest der Erprobungsstufe 2015 im Gymnasium Langenberg

Anzeige
Bestes Wetter und beste Stimmung.
Velbert: Gymnasium Langenberg |

Begrüßung der neuen
Schülerinnen und Schüler

Wie in jedem Jahr, so begrüßte das Gymnasium Langenberg auch diesmal am 25. Juni mit einem großen Sommerfest bei herrlichem Wetter die neuen Schülerinnen und Schüler der Erprobungsstufe. Die „Neuen“ und ihre Eltern und Erziehungsberechtigten wurden herzlich empfangen und in die Gegebenheiten der neuen Schule eingewiesen. Bei einer "Schul-Ralley" lernten Eltern und Kinder das Gymnasium Langenberg, seine Umgebung und viele Personen kennen.

Gute-Laune-Stimmung bei bestem Wetter
Der Sommer fiel in diesem Jahr auf einen Donnerstag – perfektes Timing für das Sommerfest. Bei strahlendem Sonnenschein ließen es sich die neuen Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren Eltern und den zahlreichen Gästen gut gehen. Für das leibliche Wohl sorgten deftige Rostbratwürste vom Grill, aromatische gebackene Waffeln und herrlich frische Erdbeeren genauso wie das obligatorisch reichhaltige Kuchenangebot in der Mensa. Aber auch die Aktivitäten kamen nicht zu kurz. Der überdimensionale Menschenkicker war wie schon so häufig eines der Highlights auf dem Fest. Aber auch der Kletterbereich, den das Waldabenteuer Langenberg in gewohnt professioneller Art präsentierte, hatte es in sich! Die Kinder konnten gar nicht genug bekommen und kletterten immer wieder in luftige Höhen. Auch der Förderverein präsentierte sich mit einem eigenen Stand und informierte die Eltern und Gäste über die zahlreichen Anschaffungen, die dank der Mitgliedsbeiträge und eingesammelten großzügigen Spenden ermöglicht worden sind.
So konnte der Förderverein dem Gymnasium Langenberg in den letzten fünf Jahren mehr als 64.000,- Euro zur Verfügung stellen - Mittel, mit denen sehr viele Projekte realisiert werden konnten, die ohne Förderverein nicht möglich wären.

Schülergruppen im Mittelpunkt
In diesem Jahr standen neben den Neuankömmlingen besonders die Schülergruppen des Gymnasiums im allgemeinen Mittelpunkt. Mittlerweile verfügt das Gymnasium mit den Tutoren, Streitschlichtern, Lerncoaches, Medienscouts, Nachhelfern und Sanitätern über sechs unterschiedliche Gruppen von Schülerinnen und Schülern, die sich freiwillig sozial engagieren. Sich gegenseitig zu unterstützen, dabei soziale Kompetenzen zu erlangen und darüber hinaus das Miteinander am Gymnasium positiv zu gestalten, das gelingt nicht zuletzt durch die verschiedenen Aufgaben und Zielsetzungen der einzelnen Gruppen in einzigartiger Weise.

Jürgen Eick
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.