Nachfragen unerwünscht

Anzeige
Behörden als Dienstleister - das ist in manchen Fällen wohl immer noch Wunschdenken. Ein aktuelles Beispiel gibt die Elterngeldstelle des Kreises Mettmann. Ruft man dort außerhalb der Öffnungszeiten an, erwartet einen eine Bandansage. Nach den üblichen Informationen à la „Sie rufen außerhalb der Geschäftszeiten an“ folgt dann aber eine Aussage, die meinen Puls steigen lässt: „Zurzeit dauert die Bearbeitung von Anträgen acht Wochen ab Eingang. Bitte sehen Sie von Anfragen ab, damit Ihre Anträge so schnell wie möglich bearbeitet werden können.“ Heißt für mich: Liebe Bürger, bitte stören Sie uns nicht, andernfalls müssen Sie noch länger warten als bisher schon. Und das auch noch als Bandansage - für mich schier unglaublich.
0
1 Kommentar
16
Martin Kraus aus Velbert-Neviges | 30.05.2013 | 12:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.