Tempo und Tore statt Fakten und Zahlen

Anzeige
Velbert: Halle Waldschlösschen |

Dass Dirk Lukrafka die politische einer sportlichen Karriere vorzog, erwies sich nun als eine richtige Entscheidung.

Der Bürgermeister der Stadt Velbert beteiligte sich an einem Nachtfußball-Turnier in der Halle Waldschlösschen in Neviges und hatte dabei Schwierigkeiten, das Tor frei zu halten.
Seit Oktober führt das Berufskolleg Bleibergquelle im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung mit dem Stadtsportbund Velbert und der Stadt Velbert regelmäßig Nachtsport mit Jugendlichen durch. Ziel ist unter anderem die Gewalt- und Drogenprävention durch sinnvolle Freizeitbeschäftigung und die Integration und Inklusion in soziale Gruppen.

Jugendliche treffen
sich regelmäßig


Diesmal traten die 20 Jugendlichen gegen Lehrer, Politiker und Velberter Geschäftsleute an. Neben dem Bürgermeister wagten sich unter anderem auch Dr. Ludwig Wenzel, Schulleiter des Berufskollegs Bleibergquelle, Achim Scholz, Lehrer am Berufskolleg Bleibergquelle, und Michael Kirch, Filialleiter der Sparda-Bank Velbert, auf das Spielfeld.
Zur Motivation und Unterstützung waren außerdem Hans-Werner Mundt vom Stadtsportbund, Thomas Stockter, Vorsitzender des Nevigeser Turnvereins, Michael Bösebeck von der Stadt Velbert sowie der Vorstand des SV Union Velbert anwesend.
Dass die jungen Leute, die das Angebot übrigens gut annehmen, schon ein eingespieltes Team sind, zeigte schließlich das Endergebnis. Die Mannschaft des Velberter Bürgermeisters musste sich mit 3:2 geschlagen geben, Spaß hatten dennoch alle an der Aktion.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.