Deutsche Marktgilde betreibt drei Wochenmärkte in Velbert

Anzeige
Der Frische-Moderator Harry Flint war ständig von Marktbesuchern umlagert, gab es doch bei ihm die Einkaufsgutscheine und Wochenmarkttaschen zu gewinnen. (Foto: Deutsche Marktgilde)
„Da merkt man, dass das Profis sind!“ So das einhellige Fazit aus dem Mund der Händler. Seit April betreibt der Veranstalter „Deutsche Marktgilde“ drei Marktstandorte in Velbert, darunter auch den mit rund 45 Händlern größten in Neviges.

„Wir haben schon seit zwei Wochen alle Bewohner besonders dazu eingeladen, ihren Wochenmarkt als Einkaufsalternative kennenzulernen. Außerdem wollten sich die Händler bei ihren treuen Stammkunden bedanken“, fasst Marktgilde-Prokurist Friedrich Holzhauer diese gelungene Sonderaktion zusammen.
Er möchte das Angebot vor Ort noch weiter verbessern, so ist der Hühnerhof Henry Kluth schon mit frischem Geflügel und Eiern hinzugekommen, „aber ich könnte mir vorstellen, das Sortiment auch noch zusätzlich mit besonderen Imbissangeboten und weiteren Selbstvermarktern einschließlich Bio-Händlern zu ergänzen.“
„Was wiegt mehr, 1000 Gramm abgehangener Rehrücken oder ein Kilo Rinderfilet?“
Mit solchen, nicht immer ganz ernst gemeinten Fragen überraschte Frische-Moderator Harry Flint die Marktbesucher in der Elberfelder Straße bei der Sonderkation der Marktgilde.
Lustig, unterhaltsam und doch informativ zog der „Marktfachmann“ über den Wochenmarkt und lud alle Besucher zu einem kleinen Geschicklichkeitsspielchen beim „heißen Heini“ oder einem Dreh am Glücksrad ein.
„Wer nett lächelt, darf auch teilnehmen!“, so lautete sein Motto, und das ließen sich die Nevigeser nicht zweimal sagen. Zumal auch noch eine schöne Belohnung winkte. Rund 450 Gutscheine der Händler und 250 robuste und wiederverwendbare Markttaschen der Deutschen Marktgilde eG wurden unter das zahlreich erschienene Marktvolk gebracht.
„Eine wirklich richtig tolle Aktion, die bringt sehr viel Stimmung hierher, da macht das Einkaufen gleich doppelt soviel Spaß wie sonst“, freute sich Steffi Simon, die mit ihrem kleinen Sohn Mika gemütlich über den Wochenmarkt schlenderte.
Auch das Ehepaar Schmidt freute sich über die außergewöhnliche Sonderaktion: „Wir kommen möglichst immer jeden Donnerstagvormittag zum Markt. Die große Auswahl an frischen, saisonalen und regionalen Lebensmitteln ist im weiten Umkreis des Bergischen Landes einzigartig. Hier können wir entspannt einkaufen und heute dürfen wir sogar noch extra sparen.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.