Ice Bucket Challenge kommt Vierbeinern zu Gute

Anzeige
Velbert: Velbert | Die Ice Bucket Challenge machte auch vor Julia Köhn nicht halt. „Eine Freundin hat mich nominiert.“ Für die Velberterin stand aber schnell fest, dass ihre Spende vor Ort Gutes tun soll. Und so entschied sie sich, für den Verein „Tiere in Not“ zu sammeln. Aus ihrer eigenen Spende in Höhe von 20 Euro wurden am Ende Futter, Streu und weiterer Tierbedarf im Wert von rund 910 Euro. „Zunächst habe ich im Freundeskreis und in der Verwandtschaft nach Spenden gefragt“, berichtet Köhn. Es kamen 210 Euro zusammen, für die sie bei einem Tierarzt Spezialfutter und Wurmkuren besorgte.
Da der engagierten Velberterin das aber noch nicht reichte, fragte sie bei ihrem Arbeitgeber, der Firma OBI, nach Unterstützung - und erhielt sie. „Wenn wir helfen können, dann tun wir das immer gerne“, sagt der stellvertretende Marktleiter Danny Franke und stockte die Spende um Ware im Wert von knapp 700 Euro auf. Da war Uta Schokolinski-Nielsen, Vorsitzende von „Tiere in Not“, froh, mit dem großen Fahrzeug gekommen zu sein. Das füllte sich zunehmend und der Tierschützerin blieb nichts, als sich zu bedanken.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.