„Junge Deutsche tragen Verantwortung“

Anzeige
(Foto: Ulrich Bangert)
Velbert: Geschwister-Scholl-Gymnasium | Wenn eine Schule nach Widerstandskämpfern des Nationalsozialismus benannt ist, liegt es nahe, dass hier Zeitzeugen des Holocaust sprechen. Sara Atzmon, israelische Künstlerin, begleitet von ihrem Mann Uri, schilderte den Abiturienten des Geschwister-Scholl-Gymnasiums das Leid, das ihrer Familie angetan wurde. Den heutigen jungen Deutschen gibt sie keine Schuld an den Verbrechen. „Aber ich möchte, dass die Deutschen die Verantwortung übernehmen und alles tun, dass so etwas nie wieder passiert.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
6
Claudia Müller aus Velbert | 20.11.2015 | 09:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.