Klassentreffen: Nach der Einschulung gab es keinen Unterricht

Anzeige
(Foto: Foto: Bangert)
Sechs Jahrzehnte nach der Entlassung aus der evangelischen Volksschule in Neviges an der Wilhelmstraße sahen sich die Jungen und Mädchen der damaligen Klasse 8a und der Klasse 8b alle wieder. Eingeschult wurden sie im Jahr 1944, kurz danach gab es wegen der Kriegswirren keinen Unterricht, erinnerten sie sich gemeinsam an die damalige Zeit. In den vergangenen Jahren waren die Klassentreffen immer mit besonderen Aktionen verbunden, zum Beispiel mit einer unterhaltsamen Fahrt im Kaiserwagen der Schwebebahn oder mit einer gemeinsamen Rundfahrt durch alle drei Velberter Stadtteile. „Mittlerweile sind wir älter geworden und freuen uns , wenn wir uns bei Seidl treffen und zusammensitzen“, stellte Organisatorin Ingrid Leiman, geborene Hellbeck, fest.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.