Richtfest: „Tor zum Hefel“

Anzeige
Velbert: Hefeler Straße |

Ein Richtfest am Wildenstein, dem „Tor zum Hefel“, konnte die Baugenossenschaft Niederberg (BGN) nun feiern. Nach über 60 Jahren kehrt die BGN somit an eine alte Wirkungsstätte zurück.

Rückblick: Im Juli 1962 stellte die Stadt Velbert für den Neubau von zwei Mehrfamilienhäusern an der Hefeler Straße 74 bis 74a den beanstandungsfreien Gebrauchsabnahmeschein aus. Die Ingebrauchnahme der 16 Wohnungen konnte erfolgen. Zeitgleich wurden in unmittelbarer Nachbarschaft durch die damalige Bau- und Siedlungsgenossenschaft (heute BGN) zahlreiche Einfamilienhäuser errichtet.
Zum damaligen Zeitpunkt herrschte in Velbert auf Grund der vielen Spätaussiedler noch akute Wohnungsnot und es gab zu diesem Zeitpunkt strenge Wohnungsvergaberichtlinien. Häufig musste das Los entscheiden, wer welche Wohnung oder welches Haus bekommt.

Mehr als 60 Jahre später fiel dann die Entscheidung bei der Baugenossenschaft Niederberg, diese Wohnungen an der Hefeler Straße zurückzubauen und an gleicher Stelle etwas Neues entstehen zu lassen. So konnte nach der Grundsteinlegung im August, bereits jetzt das Richtfest für die neuen barrierearmen Genossenschaftswohnungen, die zukünftig die Straßenbezeichnung „Wildenstein 1a und 1b“ tragen, gefeiert werden. Manfred Hoffmann begrüßte im Namen des BGN-Vorstandes insbesondere die zukünftigen Mieter der 15 Wohnungen und Bürgermeister Dirk Lukrafka.

Anschließend sprach der Zimmermann den traditionellen Richtspruch. Statt Richtkranz schmückte, der Adventzeit angepasst ein weihnachtlich dekorierter Tannenbaum den Dachstuhl. Die BGN lud dann alle Gäste und Handwerker zu einen kleinen Imbiss mit warmen Getränken in die mit Gasstrahlern geheizten Erdgeschosswohnungen ein.
Die Wohnungen am Wildenstein sind sehr gut nachgefragt. Zurzeit stehen nur noch vier Zwei-Raumwohnungen mit ca. 67 Quadratmetern zur Anmietung frei.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.