Stadt Velbert und European Homecare

Anzeige
Öffentliche Informationsveranstaltung zum Thema Flüchtlinge
Montag 11. April 2016

Kommentar

Erst einmal fand ich es gut, dass einige Pressevertreter anwesend waren.

Hauptsächlich ging es bei der 3. Informationsveranstaltung der Stadt Velbert um die Verteilung der Flüchtlinge und die Bebauungspläne der Stadt Velbert. Einige Bürger äußerten diesbezüglich Ihre Sorgen.

Ich suchte vergebens nach Antworten wie es den Flüchtlingen in den derzeitigen Übergangswohnheimen ergeht und stellte die Frage ob European Homecare ein Rundumsorglos Paket für die Stadt sei.
Mir wurde versichert, dass es ein Konzept mit Leitlinien gibt, deren Einhaltung von der Stadt überprüft werden.

Wie jedoch die Betreuung intern bei European Homecare aussieht, wurde weder von der Stadt Velbert noch von dem anwesenden Leiter des Krankenhauses, dem Publikum vorgestellt. Wie viel Fachpersonal gibt es? Welche Angebote finden statt? Welche Zusammenarbeit besteht zwischen European Homecare und der Stadt?
Ist das Jugendamt mit involviert um das Wohl der dort lebenden Kinder zu schützen? Gibt es hierfür zusätzliches Personal?
An den Bürgermeister und Herrn Schönmeyer stellte ich die Frage, ob Sie sich schon einmal ein Bild vor Ort gemacht hätten-jedoch kam keine Reaktion....denn sie hätten dort feststellen müssen,
dass Menschen sich zu 6. über Monate, ein Krankenhauszimmer teilen müssen und man noch nicht einmal die Möglichkeit hat sich mit Kindern zurück zu ziehen. ( Mittagsschlaf, Fläschen geben)
dass Schwangere und Mütter mit Babys und Kleinkindern in der 3. Etage untergebracht werden und der Aufzug nicht benutzt werden darf
dass die Bewohner sich nur im unteren Bereich " bewegen dürfen" es keine Tische auf den Fluren oder Spielteppiche für die Kleinen gibt
dass bisher keine Selbstverpflegung möglich war- (hier gab es jetzt eine positive Veränderung)
dass es keine internen Angebote von Fachpersonal für Kinder gibt die keine Chance auf einen Kitaplatz haben... und es schon seit Monaten heißt, dass ein Spielzimmer eingerichtet wird.
dass es keine Aushänge für die Bewohner gibt, mit Hinweisen wo welches Angebot stattfindet
dass es in der Einrichtung keinen Sprachkurs gibt, obwohl junge Männer immer wieder danach fragen.


European Homecare ist ein Unternehmen dass auf Profit aus ist und schon sehr viel an den Flüchtlingen verdient hat. Wichtige Deutschkurse werden ehrenamtlich von Einrichtungen und interessierten Bürgern organisiert,,,,das gleiche gilt für die sozialpädagogische Betreuung der Bewohner durch die Ehrenamtler (Cafes, Kinderaktionen..) Ausflüge werden durch einige Firmen gesponsert ( was für ein Glück)

Ich frage mich jedoch....wo das ganze Geld hingeht welches European Homecare einkassiert?
und die wichtigere Frage....ob von der Stadtverwaltung, ob unser engagierter Bürgermeister mal im Austausch mit den dort lebenden Flüchtlinge war?
Wer gibt diesen Menschen mal die Möglichkeit ihre Fragen zu stellen? und wer setzt ein Zeichen dass diese Menschen hier in Velbert willkommen sind?
Sind sie willkommen?

Es ist fast wie überall, es wird schön geredet. Es gibt ein Spielzimmer.....es gibt engagierte Sozialarbeiter im Haus es gibt dies und das.
Doch der Schein trügt.
Komischerweise wurden alle Veränderungen kurz vor der Sitzung getätigt oder im nachhinein angekündigt. Sozialpädagogen der Stadt wurden zum 11.4.2016 eingestellt. Zufall?
Ein Frauenzimmer wird nun im Krankenhaus eingerichtet?Schön aber Zufall?Pädagogisches Personal wird diese Woche intern für die Kinder gesucht? Schön aber Zufall?
Freitag wurde mal mit einem Flüchtling der Eingangsbereich gestrichen? Schön aber Zufall?

Verstehen Sie mich nicht falsch, es braucht kein 5 Sterne Hotel werden....es sollte jedoch den dort lebendenden Mitmenschen etwas annehmlicher gemacht werden...und wenn es nur die neue Farbe und eine Willkommen Botschaft im Eingangsbereich ist und ein nettes Wort- Ein Anfang

Ich weiß, dass es hier...wenn man über das Thema schreibt...wieder zahlreiche Gegenkommentare jeglicher Art gibt.
Diese werde ich kommentarlos zurück lassen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.